Mail aus München
23. März 2015

Soave-Weingut Ca'Rugate Ca'Rugate zu Gast in München

Soave-Weingut Ca'Rugate

Mail aus München: Wer in Venedig, Mailand oder Rom in eine Enoteca oder gutes Ristorante geht, findet garantiert meist gleich mehrere Weine von Ca'Rugate auf der Weinkarte

In Italien zählt das Familien-Weingut am Fuße der Lessinia-Berge zu den absoluten Top-Weingütern des Soave-Gebiets. Ca'Rugate ist auch eines der vier Weingüter, die jemals beim Weinführer Gambero Rosso in einem Jahr gleich zweimal die begehrten drei Gläser erhalten haben. 2013 gab es sowohl für den Soave classico "Monte Alto" (Jhrg. 2012) wie auch für den außergewöhnlichen Weißwein "Studio" (Jhrg. 2010) diese Auszeichnung.

Obwohl 50 Prozent der Weinproduktion in den Export gehen wurde der deutsche Markt bislang ein wenig vernachlässigt. An vorderster Stelle der 35 Exportländer stehen die Schweiz, Norwegen und die USA. Ab diesem Jahr will das Familienweingut nun aber auch in Deutschland aktiver werden. Den Auftakt machte eine Weinpräsentation für Journalisten, Fachhändler und Weinliebhaber in München.

Dominik Kellermann (PR-Agentur Kellermann´s) präsentierte, gemeinsam mit Federico Pollak, dem Exportchef des Weinguts, einige der Weine, begleitend zu einem feinen italienischen Menü im Ristorante "Alta Marea",  München, Schönfeldstraße 15a.

Zum knackig Artischockensalat auf Rucola gab es den Soave classico "Monte Fiorentine 2014", den wichtigsten Wein der Kellerei. Der elegante Weißwein mit den exotischen Fruchtnoten und dem mineralischen Abgang harmonierte prächtig mit den frischen Artischocken. Die anschließende Fiorentine-Vertikalverkostung der Jahrgänge 2008, 2007 und 2005 war für alle Teilnehmer eine echte Überraschung. Von wegen Soave-Weine sind nur leichte Weinchen die innerhalb eines Jahres getrunken werden sollten ...

Ca'Rugate beweist mit diesem Wein, dass die Garganega-Traube, angebaut auf höheren Lagen und auf vulkanischen Böden, durchaus das Zeug für einen langlebigen Wein hat. Der 2005 begeisterte mit seiner lebendigen Frische und Säure, seiner Komplexität und einem langen Finale. Keine Spur von Alterungstönen. Bei einer Blindverkostung wäre wohl keiner auf die Idee gekommen, dass dieser feine Tropfen ein Soave 2005 ist. Zu einem ähnlich beeindruckenden Ergebnis kam die Zeitschrift Gambero Rosso, die zur VinItaly vergangenen Jahres die Notizen einer Vertikalverkostung des Monte Fiorentine von 2013 bis 1996 veröffentlichte.

Wie sehr die hochwertigen Soave-Weine mit Essen harmonieren zeigte auch der "Monte Alto", ein Soave classico der teils in Barrique, teils in 20 hl-Holzfässern ausgebaut wurde und der 6 bis 8 Monate auf der Feinhefe bleibt. Padrone Paolo Lovato servierte dazu einen köstlichen Risotto mit Gamberi.

Dass Ca'Rugate gerne neue Wege ausprobiert zeigt der Weißwein "Studio". Es ist ein Weißwein aus 60 Prozent Trebbiano und 40 Prozent Garganega, die getrennt im Stahltank vergoren werden. Nach der Assemblage reift die Hälfte des Weins noch weitere neun Monate in großen Holzfässern, bevor das Cuvée in Flaschen gefüllt wird. Von diesem finessenreichen Wein mit seiner ausgeprägten Mineralität und der langen Präsenz am Gaumen  gibt es lediglich 6.500 Flaschen und 240 Magnum. Ein Wein für neugierige Weißweinliebhaber.

Das direkt an der Grenze zum Valpolicella liegende Weingut Ca'Rugate besitzt auch dort 30 Hektar beste Weinlagen. Wir verkosteten zu einem saftig gebratenen Zicklein neben dem "Studio 2013" einen "Valpolicella Ripasso 2013".  Beide Weine harmonierten prächtig, wobei der granatrote, tiefgründige Rotwein ein wenig die Nase vorne hatte. Der Valpolicella Ripasso 2013 wird auf traditionelle Weise hergestellt und reift nach der zweiten Vergärung über acht Monate zu 50 Prozent in Tonneau und 50 Prozent in Stahl. Ein samtiger Ripasso mit einem herrlichen Spiel an Frucht- und Gewürznoten.

Der Amarone von Ca'Rugate unterscheidet sich in der Stilistik von den Amarone des Classico Gebiets. Michele Tessari bevorzugt einen modernen Stil, was nicht bedeutet, dass seine Amarone in Barrique ausgebaut werden. Nach 4 bis 5 Monaten Traubentrocknung wird der gepresste Most in Tonneau und großen Holzfässern ausgebaut und das 25 bis 30 Monate. Das Ergebnis ein eleganter, weicher Amarone, der nicht nur als Meditationswein mundet, sondern wunderbar auch einen Hauptgang oder gereift Käse begleitet.

Die Weine – ob weiß oder rot – des Weinguts Ca'Rugate, spiegeln das harmonische Zusammenspiel von Terroir und großartiger Kellerarbeit perfekt wider. Weine, die sicherlich in der nächsten Zeit auch in Deutschland mehr und mehr anzutreffen sein werden. Mehr über Ca'Rugate unter www.carugate.it oder in deutscher Sprache über info@kellermann-s.de  (zu beziehen unter www.genuss-lifestyle.com)

Eure

Monika Kellermann