21. Juni 2009

Topfenknödel mit Holunderblüten-Bowle

Topfenknödel

Noch steht der Holunder in voller Blüte und bevor sich aus den prächtig weißen Dolden die Vitaminbomben entwickeln, lassen sich diese wunderbar für die Verarbeitung in der Küche nutzen

Gefüllter Topfenknödel auf mit Holunderblüten-Bowle marinierten Erdbeeren

Zutaten:

Gefüllter Topfenknödel

500g Topfen ( Quark ), 3 Eigelb, 2 EL Zucker, 300g Toastbrot, Schale einer unbehandelten Zitrone, 50g dunkle Schokolade 68%, 50g Butter, 70g Puderzucker

Holunderblüten-Bowle

10 Dolden Holunderblüten, 100g Zucker, ½ Vanilleschote, 500ml Apfelsaft, 500ml Scheurebe halbtrocken, 4 Bl. Gelatine, 200ml Scheurebe-Sekt

30 gleichmäßig große Erdbeeren

Mandelhippenmasse:

125g Rohmarzipan, 90g Puderzucker, 35g Mehl, 2 Eiweiß, 0,06 L Kaffeesahne, 1Tropfen Rosenwasser

Zubereitung:

Gefüllter Topfenknödel

- Topfen am Vortag in ein Passiertuch geben, über einem Einsatz abtropfen lassen

- Toastbrot entrinden, trocknen lassen und in einer Küchenmaschine fein kuttern

- aus dem Topfen die restliche Flüssigkeit pressen, bis er trocken ist

- Eigelb mit Zucker und abgeriebener Zitronenschale schaumig schlagen

- Topfen unterheben

- die Hälfte der Toastbrotkrume mit der Topfenmasse vermengen

- aprikosengroße Knödel formen, in die Mitte ein Stückchen Schokolade drücken

- Butter verflüssigen mit Puderzucker vermischen und unter die restliche Toastbrotkrumme geben, mit einem Schneebesen gründlich unterrühren und

- die Knödel in siedendem Wasser ca. 7 Min. garen

- Topfenknödel auf einem Tuch abtropfen und in der Butter-Brotkrumme wälzen

Holunderblüten-Bowle

- Zucker in einem Topf leicht bräunen, mit Apfelsaft ablöschen und auffüllen

- Vanilleschote beigeben und mit Scheurebe auffüllen

- Holunderblüten von kräftigen Stielen und Ungeziefer befreien und mit dem kochendem Scheurebensud übergießen

- 1 Stunde ziehen lassen

- Gelatine in kaltem Wasser einweichen

- Holunderblütensud durch ein feines Sieb passieren, aufkochen lassen und die Gelatine darin auflösen

- über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen

- vor dem Anrichten den Sekt beigeben

Mandelhippe

- alle Zutaten bis auf das Eiweiß vermischen

- nach und nach das Eiweiß unterrühren

- mit einer Schablone auf eine Backmatte aufstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C gold-gelb backen

- in warmen Zustand in Form bringen und erkalten lassen

Erdbeeren

- aus den Erdbeeren einen Sockel und Scheiben schneiden

- mit der Bowle begießen

 

Gutes Gelingen!

Jan-Göran Barth

Jetzt neu bei twitter: www.twitter.com/cookinaria