News
07. Januar 2015

TTIP-Abkommen Moselwein bleibt geschützt

Moselwein kommt auch künftig nur aus Rheinland-Pfalz - das hat der parlamentarische Agrarstaatssekretär Peter Bleser (CDU) bekräftigt

Bleser reagierte damit auf Äußerungen der rheinland-pfälzischen Weinbauministerin Ulrike Höfken (Grüne), die vor den möglichen Folgen des geplanten Freihandelsabkommens TTIP mit den USA gewarnt hatte.

«Wo Moselwein draufsteht, muss auch Moselwein drin sein. Daran wird auch das Freihandelsabkommen TTIP nichts ändern, auch wenn Frau Höfken das immer wieder behauptet», sagte Bleser der «Rhein-Zeitung» (Mittwoch).

Zuvor hatte Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) dem Magazin «Der Spiegel» gesagt, der Schutz regionaler Spezialitäten könne sich mit TTIP ändern. Höfken forderte daraufhin die Bundesregierung auf, deutsche regionale Weine vor unlauterem Wettbewerb und die Verbraucher vor irreführenden Bezeichnungen zu schützen. dpa