HOTELS
22. November 2009

Uta Felgner, von Agenten und der Stasi

Die ehemalige Hotel-Direktorin des Schlosshotels im Grunewald hat nach Recherchen der Berliner Morgenpost als Top-Agentin für die Stasi gearbeitet

Noch 2006 gab es ein Sommermärchen im Schlosshotel im Grunewald. Damals gelang Hotel-Direktorin Uta Felgner der Coup schlechthin: sie wurde Herbergsmutter der Deutschen Nationalelf. Schnee von gestern.

Nach Recherchen der beiden Enthüllungs-Reporter von Berliner Morgenpost und Welt, Dirk Banse und Uwe Müller, wurde Uta Felgner vom Ministerium für Staatssicherheit "als Top-Agentin" geführt.

Was für eine faszinierende, was für eine spannende Geschichte über Flucht und Gefängnis, Spionage und Liebe, über Fußball-WM bis hin zum VW-Skandal. Filmreif. Was für eine menschliche Tragödie: Das Geheimnis der Hotelchefin