07. September 2008

Valckenberg: 200 Jahre Liebfrauenstift-Kirchenstück

Das älteste familiengeführte Weinexporthaus Deutschlands, P.J. Valckenberg, feiert heute ein Jubiläum: Vor 200 Jahren, 1808, erwarb Peter Josef Valckenberg den berühmten Weinberg Liebfrauenstift-Kirchenstück in Worms. update: Mit Verkostungsnotizen

Im Jahr 1808 wurde Peter Joseph Valckenberg, Gründer des ältesten familiengeführten Weinexporthauses Deutschlands, erster weltlicher Besitzer einer Weinbergsparzelle in den schon seit dem Mittelalter für ihre Weine berühmten Liebfrauengärten rund um die Wormser Liebfrauenkirche. 200 Jahre später, zählt das Liebfrauenstift-Kirchenstück als "Besonders privilegierte Lage" (Hallwag Weinatlas) zu den höchst bewerteten Weinbergen Deutschlands.

Das Weingut P.J. Valckenberg, in dessen Besitz über 90% der Lage ist, feiert mit dem Jubiläum am 7. September im Stammhaus in Worms die Lage Liebfrauenstift-Kirchenstück als ein Stück deutscher Weingeschichte und deren Weine als Spitzengewächse mit großer Zukunft.

Das Jubiläum wird heute in Worms mit einer festlichen Konzert-Matinee um 11 Uhr in der Liebfrauenkirche gefeiert. Im Anschluss bittet die Inhaberfamilie der Fa. Valckenberg die Öffentlichkeit zum offenen Liebfrauenstift in die ehemalige Klosteranlage mit der berühmten Madonna im Weinberg.

Hier Nikos Verkostungsnotizen der aktuellen Kollektion 2007:

Riesling trocken: geradeaus, direkt, Grapefruit, schöner Terrassenwein 84-85

Riesling Kabinett trocken: mineral und pepp 85-87

Riesling Kabinett: etwas zu süßlich, süffig 83-84