26. Mai 2010

VDP feiert in Berlin mit 70 Galerien und 1000 Weinen

Zu seinem 100. Geburtstag hat der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) sich etwas Besonderes einfallen lassen: Am 5. September werden die Weine NICHT auf der Herbstbörse bei DaimlerChrysler am Potsdamer Platz präsentiert, sondern der VDP schickt die Besucher auf eine spannende Verkostungs-Tour durch die Berliner Galerien

Die VDP Prädikatsweingüter feiern am 5. September 2010 ihren hundertsten Geburtstag mit einer ganz besonderen Verkostung in über 70 der interessantesten internationalen Galerien Berlins. Zum ersten Mal in der Geschichte des VDP präsentieren alle 195 Mitgliedsweingüter gleichzeitig ihre besten Weine in Verbindung mit "contemporary art". Der Wein und die Kunst spielen dabei eine gleichberechtigte Rolle und jeder Besucher kann entscheiden, ob er auf eigene Faust die Vielfalt der Kunst und der Weine erkunden will oder sich einer der über 200 Führungen von Art-Guides und Sommeliers anschließt.

Von 12 Uhr bis 18 Uhr können die Besucher zwischen den Galerien flanieren bzw. die eigens eingesetzten Shuttlebusse nutzen. Ein zusätzlicher Anziehungspunkt ist der Kolonnadenhof vor der Alten Nationalgalerie auf der Museumsinsel. Hier kann man sich umfassend über die Veranstaltung informieren und sich Sammel-Führungen anschließen. An diesem zentralen Ort präsentieren sich zahlreiche Partner und es stehen Fahrräder sowie Fahrradrikschas zu den Exkursionen in die Wein- & Kunstwelt bereit. VDP-Wein & Kunst ersetzt der bisher stattfindende Gutswein am Potsdamer Platz.

"Ich freue mich, dass die 200 besten Weingüter Deutschlands sich Berlin für ihr Jubiläum ausgesucht haben. Und ich freue mich für die Berliner und unsere Gäste, dass damit unser Veranstaltungsspektrum bereichert wird", erklärte dazu Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin.

"Die Verbindung von Kunst und Wein ist für mich etwas Wundervolles. In beiden Fällen sind Menschen am Werk, die ein Stück ihrer Persönlichkeit durch ihr Schaffen zum Ausdruck bringen. Große Weine offenbaren sich wie große Kunstwerke auch nicht dem oberflächlichen Betrachter, vielmehr muss man sich mit beidem auseinandersetzen um wahrhaft zu genießen", sagte Steffen Christmann (Weingut A. Christmann) und amtierender Präsident des VDP zu der Kooperation.

"Als ich zum ersten Mal von diesem Event gehört habe, brauchte ich noch nicht einmal eine Sekunde um begeistert zuzusagen. Beides, Kunst und Wein spielt in meinem Leben eine Hauptrolle und ich freue mich, dass es sich jetzt auf eine so sinnliche Art bei uns miteinander verbindet", sagte Frank Lehmann, Galerist Galerie Gebr. Lehmann.

Eintrittskarten zu der Veranstaltung, Stichwort "VDP-Wein & Kunst Berlin" sind an über 1200 Vorverkaufsstellen der eventim AG sowie unter www.eventim.de (zum Early Bird Preis von 20 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) ab sofort bis Ende Juni erhältlich, danach kostet das Wein & Kunst Erlebnis 27 Euro.

Erstes Fazit zum Jahrgang 2009

Weitere Informationen unter www.vdp.de