29. August 2008

VDP Große Gewächse 2007: Nahe (3)

Die Nahe schnitt am Besten ab, wie bereits im Jahrgang 2006: Klasse-Weine auf hohem Niveau. So müssen Große Gewächse sein, Dönnhoff stellte eine Top-Kollektion vor, Diel bringt spürbar weniger Alkohol und präsentiert wie immer die "Burgunder" unter den Rieslingen.

NAHE

11. Dautenpflänzer, Kruger-Rumpf: Stoff, Druck, Würze 91

Pittersberg, Kruger-Rumpf: sehr ähnlich strukturiert, etwas frischer 91

Schlossberg, Schlossgut Diel: fein, weich, rund, großes Holzfass 90+

Pittermännchen, Schlossgut Diel: golden, feine Würze, heller Tabak, kraftvoll, großes Holzfass, 91+

Goldloch, Schlossgut Diel: Frucht, Kuba-Würze, großes Holzfass, burgundisch, 91-92

Burgberg, Schlossgut Diel: burgundisch, Harmonie, Balance, Stoff, weniger Alkohol als sonst, das tut den Weinen gut 92-93

12. Johannisberg, Prinz zu Salm-Dalberg'sches Weingut: mineral, Stoff, gute Würze, 90-91

Berg, Prinz zu Salm-Dalberg'sches Weingut: etwas flacher, nicht so explosiv, 89-90 (die beiden Salm zu Salm sind deutlich besser als in den vergangenen Jahren. Das mag daran liegen, dass Prinz Salm nach Beendigung der aktiven VDP-Präsidentschaft wieder mehr Zeit hat. Schauen wir mal, ob die Arbeitsbelastung sich auf die Weine von Christmann auswirkt ;-)

Dellchen, Dönnhoff: regelrecht explosiv, reine Würze, komplex, wow, 92-93+ (oder schon 94?)

Felsensteyer, Dr. Crusius: rund, harmonisch, 89

Steinberg, Gutsverwaltung Niederhausen-Schlossböckelheim: direkt, klar, Würze 88-89

Kertz, Gutsverwaltung Niederhausen-Schlossböckelheim: dunkel, etwas eindimensional, 84-86

13.Hermannshöhle, Dönnhoff: erstaunlich geöffnet, Frucht, Tiefe, dunkle Würze, 91-92+

Hermannsberg, Gutsverwaltung Niederhausen-Schlossböckelheim: Frucht, Balance, Säure, 88-89

Kupfergrube,Schäfer-Fröhlich: Schmeichler, feines Würzespiel, feine Bitterkeit, 91+

Felsenberg, Dönnhoff: Tiefe, Spiel, komplexe Würze, Abgang, 91-92

Felsenberg, Schäfer-Fröhlich: Frucht, Würze, spielerisch, komplex, lagen die beiden Felsenberg jemals so eng zusammen? 91-92

14.Felseneck, Schäfer-Fröhlich: spritzig, würzig, mineralisch, 91-92+

Frühlingsplätzchen, Emrich-Schönleber: leichte Bittertöne, Schmelz, Kraft, 90

Halenberg, Emrich-Schönleber: runde Sache, harmonisch, 90+

Halenberg, Schäfer-Fröhlich: seriöse Struktur, Stoff, schöne Würze, 91-92

Grüße, Niko

Es folgt Rheinhessen (am Montag)

Die Fotos zeigen die neue Image-Kampagne des VDP: So wirbt der VDP in seinen Broschüren Die Weinelite hat einen Vogel. (mit freundlicher Genehmigung des VDP)