News
18. Juni 2016

VDP-Prädikatsweingüter repräsentieren Deutschland VieVinum 2016

VDP-Prädikatsweingüter repräsentieren Deutschland auf der VieVinum 2016, Foto: Eva Kelety

Die VieVinum lockte dieses Jahr über 15.000 Besucher an und verwandelte die Wiener Hofburg in einen pulsierenden Ort guter Weine. Der VDP-Stand im Foyer der Hofburg wurde zum Besuchermagnet.

Thematisch standen die Bedeutung unverwechselbarer Herkünfte und Jahrgänge sowie der aktive Austausch mit Winzern aus den Nachbar-Weinländern von Ost bis West im Mittelpunkt. Rund 550 Aussteller, davon der überwiegende Teil aus Österreich, freuten sich über das große Interesse der Besucher.

VDP-Prädikatsweingüter repräsentieren Deutschland auf der VieVinum 2016, Foto: Eva Kelety

Schon bei der Eröffnungszeremonie betonte VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann: "Die Stars auf der VieVinum sind die Winzer." Der deutsche Botschafter in Wien, Konrad Max Scharinger, lobte in seiner Ansprache die 200 VDP-Weingüter als beste Botschafter des deutschen Weines im Ausland: "Auf den VDP-Traubenadler kann man sich verlassen."

Zur VDP-Winzer Delegation, die persönlich ihre exzellenten Weine auf der VieVinum. präsentierten, zählten 16 Weingüter von der Mosel bis Baden. Ihre Winzertheken im Eingangsbereich der Vievinum, im Foyer der Hofburg, zählten von früh bis abends zu den gesuchtesten der Messe.

VDP-Prädikatsweingüter repräsentieren Deutschland auf der VieVinum 2016, Foto: Eva Kelety

Zusätzlich zeigten der VDP in einer von Master of Wine Caro Maurer geleiteten, bis auf den letzten Sitzplatz ausgebuchten, Verkostung gemeinsam mit den Traditionsweingütern Österreich, welche stilprägenden Herkunftsweine in ihren Spitzenlagen entstehen. Das unterstrich auch die Lagenverkostung von VDP, ÖTW und STK. Nicht zuletzt ließ Dr. Daniel Deckers (FAZ) in einem Vortrag die deutsche Weingeschichte Revue passieren. Denn die Winzer des VDP sind schon seit dem Jahr 1910 die angesehenen Botschafter der Weinnation Deutschland und haben den Siegeszug von Riesling, Silvaner & Co. aus den besten Lagen des Landes maßgeblich beeinflusst.

Armin Diel, Weingut Schlossgut Diel an der Nahe und VDP-Vizepräsident zeigte sich sehr zufrieden: "In einem weinstolzen Land wie Österreich ist es nicht selbstverständlich, dass man so gut aufgenommen wird. Wir freuen uns, dass wir uns hier als Gastwinzergruppe so gut präsentieren konnten."