Food
24. Januar 2013

Vegan for fit - der zwölfte Tag

Das Dutzend ist voll: Die Vegan Challenge mit Attila Hildmann im La Mano Verde

Tag 12

Meine Waage spinnt. Je nachdem wie sie steht, zeigt sie mir 100 Gramm mehr oder weniger an. Egal, ich gehe zum wöchentlichen Wiegen über. Sonst bin ich zu frustriert. Ich starte mit einer Kanne Tee. Ich brauche nach dem Aufstehen viel Flüssigkeit. Später gibt es einen Obstsalat aus Mandarine, Apfel, Birne mit gerösteten Sonnenblumenkernen. Jetzt kann der Tag beginnen.

Mir geht es gut. Die Katzen sind auch wieder fit und machen die Wohnung unsicher.

Mittags geht es ins La Mano Verde. Heute starten wir mit Rohkost. Es gibt einen Rotkohl-Orangen-Sellerie-Salat mit Basilikum. Wenn jemand das längere Kauen noch nicht gelernt hat, bei diesem Salat lernt er es. Ich liebe den Geschmack von rohem Kohl. Ich habe sonst Rotkohl immer nur in gekochter Form verwendet, dabei ergibt er doch einen fantastischen Rohkostsalat. Als Hauptgang werden Belugalinsen mit einem Tomaten-Paprika Dip und einem Basilikumpesto (Foto ganz oben) serviert. Eine Augenweide.

Jean lässt sich immer wieder etwas Neues für uns einfallen, heute sind es Säfte aus Südamerika. Der Saft von exotischen Früchten wie Lulo wird tiefgefroren und kommt so frisch auf unseren Tisch. Normalerweise sind diese Früchte in Europa kaum erhältlich, da ihre schnelle Reifung normale Transporte nicht zulässt. Einfach nur köstlich.

Wir wollen schon aufstehen und gehen, als noch ein Dessert kommt. Weil Sonntag ist, bekommt jeder noch ein Stück veganen Käsekuchen. Wer meint, dass es so etwas nicht gibt, war noch nie im La Mano Verde und hat den genialen Kuchen probiert. Genießen geht auch vegan.

Abends wird es dann Rohköstlich. Wir starten mit einer Rohkostlasagne. Die könnte ich immer essen. Eines meiner liebsten Gerichte im La Mano Verde. Ich bin dazu übergegangen heißes Wasser zum Essen zu trinken. Damit vermisse ich heiße Gerichte bei dem kalten Wetter in keiner Weise. Dann gibt es eine mediterrane "Quiche" auf feuerrotem Tomatenspiegel - eine echte Gourmet-Optik. Alles Rohkost.

Niko möchte eine Scheibe Brot dazu. Jetzt mit einem Stück Brot durch die leckere Sauce - mmmmh fein. Die Köchin lässt uns ausrichten, dass sie das nicht gut findet. Brot wenn man abnehmen will, das passt nicht. Wir Zögern - jetzt kommt sie selbst aus der Küche und sagt "no". So nett, da können wir nicht mehr und geben lächelnd den Brotkorb zurück. Manchmal braucht man einfach etwas Hilfe um seine Ziele zu erreichen. Danke - last night a chef safed my life!

Eure Karin

Zu Tag 11