News
03. Mai 2011

Vini d'Italia 2011 von Hallwag mit 20.000 Weinen als App

Ab sofort liegt der weltweit wichtigste Einkaufsführer Vini d'Italia 2011 von HALLWAG zu italienischen Qualitätsweinen auch als deutschsprachige App für das iPhone und den iPod Touch vor

19.500 der besten italienischen Qualitätsweine wurden von Gambero Rosso getestet und bewertet. Auf einen Blick finden sich alle 402 Spitzenweine, die 2011 die begehrte tre bicchieri (3 Gläser)-Bewertung erhalten haben, ebenso eine Reihe von prämierten Premiumweinen, die weniger als 15 Euro kosten.

Zusammen mit Kurzporträts zu etwa 2350 Erzeugern sowie einer Vielzahl von Zusatzinformationen zu Anbaugebieten und Rebsorten bietet die App eine nützliche Übersicht über die italienische Weinwelt. Damit ist sie nicht nur unentbehrlicher Einkaufsführer, sondern auch praktische Orientierungshilfe, z.B. im Restaurant, beim Weinkauf oder im Urlaub in Italien.

"Mit dieser App haben Weinfreunde alles Wissenswerte zu italienischen Qualitätsweinen überall dabei und stets verfügbar", sagte Dorothee Seeliger (Verlagsleiterin HALLWAG).

Die App kostet 7,99 Euro:

- über 19.500 ausgezeichnete italienische Weine

- die neu ausgezeichneten tre bicchieri-Weine von 2011 und zusätzlich alle tre bicchieri

- Weine der letzten zehn Jahre

- eine eigene Liste der tre bicchieri-Weine unter 15 Euro

- Wein-Suche über den Namen des Weins oder folgende Parameter: Erzeuger, Weinsorte, Region, Preis, Rebsorte, Bewertung

- Weindetail-Seiten mit Angaben zu Rebsorte, Anbaugebiet, Preis, Bewertung und der Möglichkeit, ein eigenes Foto hinzuzufügen

Wer lieber blättert:

Gambero Rosso, Vini d'Italia 2011, 2.350 Produzenten, 20.000 Weine, 1024 Seiten, Preis 29,90 Euro

Die wichtigsten Auszeichnungen des Vini d'Italia 2011 auf einen Blick:

Rotwein des Jahres: Brunello di Montalcino Riserva 2004 von Biondi Santi (Toskana)

Weißwein des Jahres: Sylvaner 2009 R von Köfererhof (Südtirol)

Schaumwein des Jahres: Franciacorta Brut 2005 Secolo Novo von Le Marchesine (Lombardei)

Dessertwein des Jahres: Albana di Romagna Passito AR Riserva 2006 von Fattoria Zerbina (Emilia Romagna)

Bestes Preis-Leistungsverhältnis: Verdicchio dei Castelli di Jesi Classico Superiore 2009 von Pievalta (Marken)

Weingut des Jahres: Edoardo Valentini (Abruzzen)

Winzer des Jahres: Walter Massa (Piemont)

Önologe des Jahres: Ruben Larentis von Ferrari (Trentino-Südtirol)

Aufsteiger des Jahres: Cantina Polvanera (Apulien)

Preis für nachhaltigen Weinbau: Sandi Skerk (Friaul)