BERLIN
29. Mai 2009

Visit Berlin: Coole Kampagne für mehr Touristen

Fotos: BTM

Berlin will in der Konjunkturflaute sparsame Touristen aus Deutschland anlocken - und startet dafür eine neue Werbekampagne mit selbstironischer Note: "Berlin hat viel durchgemacht. Jedes Wochenende"

Auf einem Motiv heißt es über einem Bild tanzender Leute: «Berlin hat viel durchgemacht. Jedes Wochenende.» Ein anderes zeigt ein Taxi-Schild und die Sätze: «Die freundlichsten Preise hat Berlin schon. Am Rest arbeiten wir noch.»

 

Die Anzeigen und Plakate unter dem Motto «Von Berlin hat man mehr.» sind in vielen deutschen Städten zu sehen, wie die Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) mitteilte. Das Kampagnenbudget liegt bei gut einer Million Euro. Entwickelt hat die Motive die Agentur Jung von Matt/Spree.

Hintergrund der Aktion sei ein geändertes Reiseverhalten wegen der Wirtschaftskrise, sagte BTM-Geschäftsführer Burkhard Kieker. Für viele Bundesbürger seien derzeit Nah- statt Fernreisen attraktiver, Städtereisen würden preisbewusster geplant. In der Hauptstadt sei das Preis-Leistungs-Verhältnis etwa bei Übernachtungen, Bussen und Bahnen oder in der Gastronomie relativ günstig. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) sagte: «Der Slogan ist nicht "Geiz ist geil", sondern "Bei uns kriegen Sie für die gleiche Menge Geld mehr geboten."»

Das in den vergangenen Jahren mit hohen Wachstumsraten verwöhnte Reiseziel Berlin könne als Gewinner aus der Krise hervorgehen, wenn es die Tourismuszahlen weiter stabil halte, sagte Kieker. Von Januar bis März blieb die Zahl der Gäste mit 1,58 Millionen konstant (plus 0,1 Prozent), bei Übernachtungen wurde ein leichtes Minus von 0,9 Prozent auf 3,44 Millionen verzeichnet. Dabei war die Entwicklung aus dem Inland noch positiv, während ausländische Gäste ausblieben. dpa