NEWS
01. Oktober 2010

Wahl der Deutschen Weinkönigin

Fotos: DWI

Fotos: DWI

13 deutsche Winzerinnen und Weinfachfrauen stehen am Samstag, den 2. Oktober 2010 in Neustadt an der Weinstraße im Rampenlicht: Nur sechs Kandidatinnen können sich für das Finale am 8. Oktober qualifizieren und Nachfolgerin von Sonja Christ (Foto) werden. Die Aufzeichnung des Vorfinales wird am Samstag, 3. Oktober, um 14 Uhr im SWR-Fernsehen übertragen

update: Mandy Großgarten ist neue Weinkönigin

update: Die Kandidatinnen stehen fest

Die Spannung steigt für die 13 Bewerberinnen um das Amt der Deutschen Weinkönigin. Am Samstag, den 2. Oktober um 16 Uhr, treten die jungen Weinfachfrauen auf der Bühne des Saalbaus in Neustadt an der Weinstraße vor über 900 Zuschauer und die 80-köpfige Fachjury aus Vertretern von Weinwirtschaft, Politik und Medien. Sie entscheidet, wer die sechs Finalistinnen sein werden, die am 8. Oktober die Chance haben, die deutsche Weinkrone zu erlangen.

Im Vorfeld der Wahl zur 62. Deutschen Weinkönigin hat das Deutsche Weininstitut (DWI) die Kandidatinnen aus allen deutschen Weinanbaugebieten zu einem dreitägigen Vor­bereitungsseminar nach Neustadt an der Weinstraße eingeladen. Zentraler Bestandteil des Seminars war ein Kamera- und Rhetorik-Training, in dem die jungen Damen auf ihre Auftritte vor den vielen hundert Zuschauern im Neustadter Saalbau vorbereitet wurden. Auch eine Stilberatung und ein Fotoshooting standen auf dem Programm. Der SWR informierte zudem über den Ablauf der Wahlveranstaltungen und Sonja Christ (Foto oben), derzeit amtierende Deutsche Weinkönigin von der Mosel, gab wertvolle Tipps für die anstehende Wahl.

"In der Vorentscheidung stellen sich die Kandidatinnen den Fachfragen der Expertenjury zu allen Bereichen rund um den Wein. Dabei gilt es komplexe Sachverhalte kompetent, verständlich und prägnant auf den Punkt zu bringen. Zudem müssen die Fachfrauen ihr Weinwissen auch in englischer Sprache unter Beweis stellen. Denn die Fähigkeit, sich perfekt auf internationalem Parkett bewegen zu können, ist für die Jury­entscheidung von zentraler Bedeutung", erläutert die Geschäftsführerin des DWI, Monika Reule. Die Deutsche Wein­königin nehme jährlich rund 150 Termine wahr, die auch zahlreiche Auslands­präsentationen umfassen.

Die Fernsehzuschauer können die Vorentscheidung zeitversetzt am Sonntag, den 3. Oktober ab 14 Uhr im SWR Fernsehen mitverfolgen. Das Finale am 8. Oktober wird ab 22 Uhr ebenfalls zeitversetzt übertragen.

Zu den ausführlichen Portraits aller Kandidatinnen

Neue Pfälzer Weinkönigin

Zur Wahl Weinkönigin 2009