Lifestyle
18. August 2011

Was trank Geraldine Chaplin im Hotel Adlon Berlin?

fotos-armand-de-brignac

Es war Champagne Armand de Brignac

Schauspielerin und Charlie-Chaplin-Tochter Geraldine Chaplin war zu Gast in Berlin, wo sie mit einer Rede das Stummfilmfestival Chaplin Complete eröffnete. Unter der Schirmherrschaft von Klaus Wowereit wurde im Kino Babylon mit 80 Filmen das Gesamtwerk von Charlie Chaplin gezeigt.

Den Anlass lieferte dessen Berlin-Besuch vor 80 Jahren. Im März 1931 war der große Filmstar in der Hauptstadt von einer riesigen Menschenmenge begeistert empfangen worden. Wie damals ihr Vater residierte nun auch Geraldine Chaplin im Hotel Adlon am Pariser Platz. Dort genoss die bekennende Champagnerliebhaberin den Brut Gold von Armand de Brignac.

Geraldine ist es als einziges Chaplin-Kind gelungen, aus dem großen Schatten des Vaters herauszutreten. Ihre erste große Rolle hatte sie im Welterfolg Doktor Schiwago. Später feierte sie mit Regiemeister Robert Altman Erfolge. Bis heute ist die 67-Jährige im Filmgeschäft tätig und hat in über 100 Produktionen mitgewirkt.