News
21. Dezember 2008

Weihnachts-Hammer XVII: Der Kaffeeklatsch

Die Stunde der Frauen: Männer sind unerwünscht, Frauen wollen unter sich bleiben. Der Kaffeeklatsch ist eine 300 Jahre alte Institution

Weil sich im 18. Jahrhundert die Männer ins Kaffeehaus verzogen, um zu politisieren und zu reden, machten die Frauen aus der Not eine Tugend. Sie trafen sich untereinander bei Kaffee, Kuchen und Sahne.

Was die Herren am Kaffeehaustisch diskutierten, das besprachen die jungen Fräulein, feinen Damen oder reiferen Frauen eben auf dem heimischen Sofa, bei Bohnenkaffee, Gugelhupf und einem Gläschen Likör.

Alles über seine Tradition im Buch Kaffeeklatsch von Katja Mutschelknaus, Verlag Elisabeth Sandmann , 144 Seiten, viele Fotos, 19,95 Euro