News
19. März 2009

Wein aus Kalifornien: Marken-Verbote und Prowein

Da freuen sich die kalifornischen Winzer über stärkere Umsätze nach Europa, dürfen aber ab sofort keine Weine mehr mit Marken-Namen wie Clos oder Chateau nach Frankreich exportieren

Am 10. März 2009 ist das 2006 zwischen den USA und der EU geschlossene Abkommen über die Verwendung dieser Begriffe auf US-Wein-Etiketten abgelaufen. Das bedeutet zuächst einen Frankreich-Stopp für Weine mit begriffen wie Clos, Chateau, Classic und sur lie. Bekannte Weine wie Clos du Val, Clos du Bois, Chateau Julien, Clos Pegase oder Clos la Chance dürfen damit nicht mehr nach Frankreich exportiert werden, wie die Weinakademie Berlin berichtet.

Dabei haben die Exporte amerikanischer Weine, 90% davon aus Kalifornien, 2008 erstmals den Meilenstein von 1 Mrd. Dollar überschritten. Mit 1.008.259.000 Dollar liegt der Wert der Exporte um 6% höher als im Jahr 2007, das Volumen konnte um 8% auf 660 Mio. Flaschen gesteigert werden. "Die Weinexporte sind in den vergangenen 15 Jahren kontinuierlich gestiegen, insgesamt haben sie sich seit 1994 verfünffacht. Die kalifornischen Winzer haben Ihre Wettbewerbsfähigkeit trotz Veränderungen des US Dollar-Wechselkurses und sich verändernden Marktbedingungen in starken und schwächeren wirtschaftlichen Situationen bewahrt", sagt Robert P. (Bobby) Koch, Präsident und CEO des Wine Institute of California.

Nahezu die Hälfte der Exporte (486 Millionen Dollar) wurden in die Europäische Union verschifft. Die mengenmäßigen Zuwächse in 2008 betrugen 9% verglichen mit 2007.

Das Marken-Verbot wird also für ausreichend Gesprächsstoff auf der ProWein in Düsseldorf sorgen. Der Gemeinschaftsstand des California Wine Institute steht in Halle 6 L 69 / J 70. 31 Aussteller - 5 mehr als im Vorjahr - werden hunderte von ausgesuchten kalifornischen Weinen vorstellen. Täglich ab 11.30 Uhr ist die California Showkitchen geöffnet.

Der Verband der Napa Valley Vintners (NVV) ist mit einem Stand innerhalb des Pavillons des Kalifornischen Weininstituts vertreten, dieses Jahr mit 22 Weingüter aus dem Napa mit insgesamt 56 Weinen.

Sonntag und Montag nachmittag um 16.00 Uhr findet jeweils ein Seminar mit Verkostungen der Napa Valley Vintners statt. Thema: Napa Valley Rocks.