Wein
06. Dezember 2018

Wein des Monats Lou Coucardié von Michel Gassier

Wein des Monats | Lou Coucardié von Michel Gassier

Sommelier Anton Stefanov stellt den 2013 Lou Coucardié vom Weingut Michel Gassier in der Provence vor.

Er gehört zu jener neuen, aufgeschlossenen und tatkräftigen Generation Weinmachern, die sich mit Haut und Haar dem Vinifizieren von kompromisslosen Terroir-Weinen verschrieben haben: Michel Gassier! Was er aus den uralten Rebstöcken seiner Region herausholt, das ist einmalig!

Die Weinberge von Michel Gassier liegen unweit der Stadt Nimes, im Herzen der Provence. Michel Gassier hört einer sehr alten Winzerfamilie an, deren Wurzeln bis ins 18 Jahrhundert reichen. In den 80ern verließ Michel seine Heimat und betätigte sich bei einem kleinen Weinhandelshaus in den USA. Wobei er sich seine Zukunft eher dort vorstellte als in seiner Heimat. Inspiriert durch die Erfolge der kalifornischen Winzer, kehrte Michel Gassier auf das Familienweingut zurück, wo bis dahin nur minderwertige Tafelweine produziert wurden. Mit neuen Anpflanzungen von aromatischeren Rebsorten und Erneuerung der Kellertechnik war Michel einer der Pioniere im Costières de Nîmes.

Die Etiketten von Michel Gassier spiegeln die Verbundenheit mit dem Land wieder. Die Lou-Coucardié-Weine sind nach einer alten regionalen Tradition benannt. Es ist der Stier, der sich bei den Kämpfen herausragend schlägt: kraftvoll und mutig! Bei diesem regionalen Stierkampf geht es nicht darum, den Stier zu töten, sondern um die "Cocarde", eine rote Schleife, die zwischen seinen Hörnern angebracht ist. Diese muss vom Stierkämpfer unblutig entfernt werden. Diese traditionsreiche Veranstaltung findet 3 Mal im Jahr in der Arena von Nîmes statt.

Der Wein im Glas: Strahlende rubin-rote Farbe mit lila Akzenten.

Erste Nase: Würze & Kräuter pur, grüner Pfeffer folgt auf saure Kirschmarmelade und Reineclauden, Minze und Eukalypthus. Erstaunliche Eleganz, frische Kräuter und ein Hauch an Üppigkeit, typisch für Südfrankreich.

Zweite Nase: Bleibt sehr stabil, begleitet mit dezenten Nuancen, leicht animalischen Tönen sowie Jod und Teer, sehr natürlich. Ein perfekter Spagat zwischen Bourgogne und Rhône - Eleganz pur, homogen und komplex zugleich.

Gaumen: Absolute Bestätigung, erstaunlich dominieren die würzigen und kräutigen Nuancen, die an "After eight" erinnern. Hagebutte und getrocknete Kräuter sind Begleiter, gepaart mit einem Holzeinsatz und Gerbsäure, die seines gleichen suchen, dezent im Hintergrund und unterstützend. Es kommt die Säure ins Spiel und beschert einen grandiosen Abgang.

Auch nach 24 Stunden immer noch so stabil und elegant wie am Anfang. Erstaunlicherweise kommen die feinkörnigen Tannine noch intensiver zur Geltung. Kein Anflug von Oxydation. Perfekt zusammengefügt, Genuss PUR! Ein Weingenuss voller Grazie und Eleganz genauso wie der Stier auf dem Etikett.

2013 Lou Coucardié - BIO
Vignobles Michel Gassier
Weingut: Michel Gassier
Herkunft: Costiéres de Nîmes AOP
Rebe: Mourvèdre 49%, Grenache 35%, Syrah 16%
RZ: 0,9 gr, Alk. 15%

Auszeichnungen Jahrgang 2013
Vinous - Antonio Galloni: 92 Punkte
Robert Parker / The Wine Advocate: 91+ Punkte
Falstaff Deutschland: 94 Punkte

Dazu passend in der Weihnachtszeit:
Hirschrücken in Pumpernickelkruste, Feigenschalotten & Maronenpolenta oder BBQ Entrecôte, Steinpilze & Süßkartoffeln

Bezugsquelle:
Weinkontor Freund GmbH, Nienkamp 17, 33829 Borgholzhausen

Anton Stefanov, 0172-2021150, stefanov@weinkontor-freund.de, www.weinkontor-freund.de