News
08. Januar 2008

Wein wird teurer - bis zu zehn Prozent Preisanstieg

Die Winzer in Baden und in Württemberg wollen in den kommenden Wochen die Preise anheben. Der Preisanstieg der badischen Weinbauern werde fünf bis zehn Prozent betragen ...

In Württemberg soll der Wein etwa 2 bis 3,5 Prozent mehr kosten, teilte der Badische Weinbauverband mit. Als Grund nannte Verbandspräsident Gerhard Hurst die große Nachfrage und das vergleichsweise geringe Angebot, vor allem bei Weißweinen. Zudem müssten die Winzer mit deutlich gestiegenen Energie- und Verpackungskosten rechnen.

Nach Angaben der Württembergischen Weinbauzentralgenossenschaft (Möglingen) sind außerdem die Kosten für Flaschen erhöht worden. Durch die Preisanhebung werde sich die Einkommenssituation der Winzer verbessern, sagte Hurst. Nachteile im Markt werde es nicht geben. "Die Verbraucher sind bereit, für qualitativ hochwertigen Wein auch etwas mehr Geld zu bezahlen."

Der Badische Weinbauverband mit Sitz in Freiburg vertritt die Interessen von rund 25.000 Winzern zwischen Bodensee und dem Gebiet Tauber-Franken. Sie verfügen über rund 15.340 Hektar Fläche. www.badischer-weinbauverband.de

vote for this blog!