25. Mai 2010

Weingut Castell im Restaurant Berlin-Sankt Moritz

Das Weingut Fürstlich Castell'sches Domänenamt präsentiert sich am 3. Juni 2010 im Restaurant Berlin-Sankt Moritz

Das Weingut, in der bereits im Jahre 816 urkundlich erwähnten Gemeinde Castell, liegt im Bereich Steigerwald, im deutschen Anbaugebiet Franken. Die Familie Castell zählt zu den ältesten Adelsgeschlechtern Deutschlands, die Linien Castell-Castell und Castell-Rüdenhausen wurden im Jahre 1901 in den Fürstenstand erhoben.

Die Weinberge umfassen 70 Hektar Rebfläche, dazu gehören die Lagen Bausch, Feuerbach, Hohnart, Kirchberg, Kugelspiel, Reitsteig, Schlossberg und Trautberg. Die Hauptrebsorte - mit rund einem Drittel der Rebfläche - ist der Silvaner, der im Jahre 1659 erstmals in Deutschland in der Gemeinde Castell in den fürstlichen Weinbergen angepflanzt wurde.

Küchenchef Daniel Mattle und seine Mannschaft verwöhnen an diesem Abend mit einem 6-Gang-Menü. Und bei schönem Wetter auch auf der Terrasse.

74 Euro pro Person (inklusive Aperitif, Weinbegleitung, Wasser & Kaffee), 3. Juni 2010, 18.30 Uhr, Restaurant Berlin-Sankt Moritz, Regensburger Straße 7, Tel: +49(0)30 23624470