08. Oktober 2010

Weingut Vollmer auf der Vinalia

Steillagen: Weine von alpinen Hängen auf der Vinalia

Der Traktor würde umkippen. Bleibt also nur die mühselige Arbeit von Hand - und das ist noch gefährlich genug. Dennoch bewirtschaften viele Winzer ihre Reben in Weinbergen, die so steil sind, dass man unbedingt schwindelfrei sein sollte.

Eine der bekanntesten deutschen Steillagen ist der Bremmer Calmont an der Mosel mit 68 Grad Steigung. Um sich das besser vorzustellen: 100 Prozent Steigung entspricht einem Winkel von 45 Grad, das heißt mit jedem Meter in der Horizontalen steigt das Gelände um einen Meter in die Höhe.

Auch der Besigheimer Felsengarten zählt zu den Weinbergen mit atemberaubendem Gefälle. Nicht weit davon entfernt liegt Bietigheim, wo Roland und Ursula Vollmer Weinbau betreiben. In den Steillagenterrassen entlang der Enz bewirtschaften die Vollmers 12 Hektar: naturnah, umweltschonend und vor allem leidenschaftlich.

Ganz traditionell baut der Württemberger Winzer die Rotweine im Holzfass aus schwäbischer Eiche aus. Für die Schwarze Serie selektiert er die gesündesten Trauben aus seinen besten Parzellen, in Handarbeit versteht sich.

Worauf Roland Vollmer sonst noch Wert legt, erzählt er Ihnen gern selbst - zum Beispiel auf der Vinalia-Wein- und Genussmesse am 23./24. Oktober in Bremen und am 20./21. November in Hannover. www.vinalia.de

Ihre

Beate E. Wimmer