27. Februar 2008

Weingut Weil: Der Jahrgang 2007

copyright weingut weil

Weinverkostung: Wunderbare Weil-Rieslinge aus einem ausgezeichneten Jahrgang

Traditionell präsentierte Wilhelm Weil seine Rheingau-Rieslinge bei Wein und Glas in Berlin. Der 2007er ist für Weil ein ausgezeichneter Jahrgang mit langer Hängezeit, perfekter Ausreifung und idealer, also langer, Ernte.

1 Riesling trocken: schöne Säure, etwas dropsig, guter Terrassenwein, 83-84

2 Kabinet tr: weniger Säure, grüner Apfel, klare Sache, guter Essensbegleiter 85-86

3 Kiedrich Gräfenberg, Kabinett, tr: Grapefruit, etwas bitter, mineralisch 86

4 Spätlese trocken: stoffig, klare Frucht, schöner Spaß, 88-89

5 Kabinett halbtrocken: Gelbe Früchte, süffiger Terrassenwein, 86-88

6 Spätlese halbtrocken: sehr schönes Säure-Gerüst, harmonisches Spiel, Pfirsichkern, 89+

 

7 Kabinett: ziemlich süß, diese Art von Wein ist nicht mehr mein Geschmack

8 Spätlese: reife gelbe Früchte, zu wenig Eleganz und Leichtigkeit, zu füllig, wozu gibt es solche süßlichen Rieslinge 7 und 8? Kabinett und Spätlese sind Oma-Rieslinge von gestern!

 

9 Turmberg Spätlese: hier macht es wieder Spaß, jetzt deutliche Restsüße mit einem Hauch Wollust 90-91+

10 Gräfenberg Spätlese: fein verspielt, eleganter 91/92+

11 Turmberg Auslese: Grapefruit, fast zierlich, filigran, 92/93

12 Gräfenberg Auslese: elegante Frucht, klar und wunderbar, sehr gutes Süße-Säurespiel 93-94

13 Gräfenberg Beerenauslese: groß, Karamell, Sahne, Eleganz, schwebend, sehr langer Nachhall 95-98

14 Gräfenberg Trockenbeerenauslese: Toffee, Datteln, Trockenfrüchte, 94-97

Ach ja, und dann kam noch das Große Gewächs, der Gräfenberg Spätlese trocken (ätsch, den gibt es erst ab September). Von der Sansibar hatte ich kürzlich einen Turmberg Riesling 06 trocken (exklusiv-Abfüllung), wunderbar, 88+

Niko meint: Wer den Jahrgang 007 vergeigt hat, ist selber schuld!

Grüße, Niko