WEIN
20. März 2009

Weinlab 3 mit Stuart Pigott

Das Weinlab 3 mit Stuart Pigott fand in Hammers Weinbar in Berlin statt. Thema: ältere trockene Rieslinge, den ältesten Wein brachte Hajo Becker mit

Harte Arbeit und großer Spaß zugleich im Verkostungsraum von Hammers Weinbar in Kreuzberg mit zwei dutzend trockenen Rieslingen aus Mitteleuropa.

 74er Wallufer Berg Bildstock QbA tr von Hajo Becker: feine Sherry-Noten, nicht oxydiert, Quitten, Bittermandel, fein und filigran, sehr säurebetont, aber abgepuffert durch hohe Extraktwerte. (der macht wach, scherzte Stuart)

03er Berg Schlossberg Breuer: sehr feine Nase, mineralisch, Reife und Säure, strahlt regelrecht, Würze, Stein, subtile Struktur 92-93+

03er Zöbinger Heiligenstein Allram Kamptal: würzig, alkoholisch, leicht bitter (aber eine fette Schnecke, wie es Jürgen Hammer formulierte: Treffer) 85-87

02er Plauelrain Achat von Laible: dezente Frucht, fein, schönes Säurespiel, hauch Vanille, 88-89+

02er Nackenheimer Rothenberg Kühling-Gillot: gute Säure, etwas bitter, aber Mottenkugel (Holger Schwarz hatte recht: UTA)

01er Weilberg Ungstein Pfeffingen: füllig, zarte Bitternote, harmonisch und animierend, Saft und Kraft 91-92

01er Wachstum Bodenstein Prager: schöne Spannung, mineralisch, noch heldenhaft jung und direkt, eleganter Spaß 93-94+

2000 Hermannshöhle Dönnhoff: glasklar und direkt, feiner als der Prager, die Aromen tanzen, ferine Säure 92-93+

98er Kallstadter Saumagen Spätlese tr Philippi: wunderbare Petroltöne, unglaublich harmonisch und rund, Vanille, Honig, präsenter Körper, langer Abgang 94+

98er Kabinett tr Horst Scheu: leicht und verspielt, leider Säure ohne Ende

97er Steiner Hund Nikolaihof, biodynamisch: rein, hauch Firn, schlanke Säure, klingend, leider etwas kurz 86-88

97er Berg Rottland Johannishof: klar und dicht, geradlinig und mineralisch, 88-89+

97er Ried Hochäcker Senftenberg Nigl: hauch Toffee, Karamell, over the topp (stuart)

97er Singerriedel Hirtzberger: weicher Schmelz, lang und elegant, Alkohol klasse eingebunden, unbändige Kraft und Harmonie, touch botrytis, 93-95+

96er Clos St. Hune Trimbach: leicht süß-sauer, Schmelz, schlank, 88+

96er Saumagen Auslese tr Philippi: Kräuter, Dill, präsente Säure, Rückgrad, 90+

90er Graacher Himmelreich Spätlese tr Ernie Loosen: KORK

90er Wallufer Walkenberg Becker: schönes Petrol, stoffig, lang, extraktreich 91-93+

90er Hölle Auslese tr Künstler: oxidiert

88er Bernkasteler Lay spätlese tr Loosen: Sherry, Grapefruit, Karamell, 88+

85er Frederic Emile Trimbach: Karamell, gute animierende Säure, ausdruckstarker Saft, 91-92+

83er Wallufer Walkenberg Becker: Grapefruit, mineralisch, Zitrus, knochentrocken und lang, touch Karamell, strahlt makellos und zeitlos, 93-94+

Typisch, Niko hatte nicht daran gedacht, einen Wein mitzubringen, das wird anders. Das nächste Thema lautet übrigens: Spätburgunder weltweit bis 13 Prozent Alkohol. Nicht ganz einfach, aber spannend!

Cheers, Niko

Das Weinlab mit Stuart Pigott ist eine Veranstaltung im Rahmen von Wein hilft, deren Erlöse an die Deutsche Aids-Stiftung zu Gunsten von Aids-Projekten in Südafrika gehen.