17. Oktober 2008

Weinmarkt-News: Reh Kendermann, Schloss Wachenheim

Reh Kendermann wächst gegen den Trend, Schloss Wachenheim bilanziert 163,5 Millionen Euro Umsatz: Sektverkauf gegenüber Vorjahr gesteigert

Reh Kendermann steigert Umsatz:

Trotz einbrechender Konjunkturdaten und sinkender Absatzzahlen im Marktumfeld konnte Reh Kendermann sein Umsatzergebnis im Geschäftsjahr 2007/2008 um 5% auf 83,5 Mio. Euro steigern. Der Absatz blieb mit 56 Mio. Liter (-0,4% zum Vorjahr) weitgehend stabil. 

65% des Umsatzes (Vorjahr 62%) erwirtschaftet die Kellerei im Ausland. In Großbritannien, dem umsatzstärksten Markt, setzten die Binger mit der Topmarke Black Tower 16% mehr ab und überschritten im Februar 2008 die 1-Mio.-Kisten-Schwelle.

Schloss Wachenheim bilanziert 163,5 Millionen Umsatz:

Auf 163,5 Mio. Euro (Vorjahr 164,7 Mio. Euro, Veränderung -0,6%) lautet die Aufstellung der Umsatzerlöse der Sektkellerei Schloss Wachenheim AG. Im Kerngeschäft Sekt hat Schloss Wachenheim mit 65,2 Mio. Flaschen (+2,2% gegenüber dem Vorjahr) etwas mehr abgesetzt, ist in Deutschland nach eigenen Angaben vom dritten auf den zweiten Platz der größten Sekthersteller vorgerückt und hat den Marktanteil von 20 Prozent gehalten. Wein + Markt