News
07. November 2017

Weinvertrieb Gutskomplizen Weingut Allendorf wird Gutskomplize

Weinvertrieb Gutskomplizen | Weingut Allendorf wird Gutskomplize

Die fünf deutschen Weingüter, die sich im Jahr 2007 als Gutskomplizen für einen Weinvertrieb zusammenschlossen, bekommen einen neuen Komplizen: Ab Januar 2018 ist das Prädikatsweingut der Familie Allendorf Partner im Verbund.

Mit dem Traditionsweingut aus Oestrich-Winkel im Rheingau decken die Gutskomplizen somit sechs der 13 Anbaugebiete in Deutschland ab. Allendorf gehört, wie alle Gutskomplizen, zu den führenden und, mit einer Rebfläche von 70 Hektar, auch zu den größten Weinanbauern des Landes. Die sechs Weingüter, komplettiert durch das Partnerweingut Tenuta Tenaglia im Piemont, bieten dem Weinfachhandel ausgesuchte Sortimente zu fairen Preisen und Konditionen.

Ulrich Allendorf vom Prädikatsweingut der Familie Allendorf im Rheingau komplettiert ab Januar 2018 das Winzerteam der Gutskomplizen mit Martin Männer, Weingut Blankenhorn, Reinhard Studier, Weingut Studier, Stefan Pauly, Weingut Dr. Pauly, Ralph Düker, Weingut zur Schwane, Martin Fischer, Weingut Sonnenhof und Guido Goldmann, Vertriebsleiter (v.l.).

Ulrich Allendorf vom Prädikatsweingut der Familie Allendorf im Rheingau komplettiert ab Januar 2018 das Winzerteam der Gutskomplizen mit Martin Männer, Weingut Blankenhorn, Reinhard Studier, Weingut Studier, Stefan Pauly, Weingut Dr. Pauly, Ralph Düker, Weingut zur Schwane, Martin Fischer, Weingut Sonnenhof und Guido Goldmann, Vertriebsleiter (v.l.).

Ulrich Allendorf freut sich auf die Komplizenschaft: "Für unsere Kunden im Weinfachhandel, aber auch in Hotellerie und Gastronomie, gilt es heute im Vertrieb maßgeschneiderte Angebote zu finden. Die Gutskomplizen stehen nicht nur für die große Weintradition in Deutschland, sondern eben auch für innovative Verkaufskonzepte. Die Aufnahme in den Kreis ist für uns Ehre und Ansporn zugleich".

Inzwischen versammeln die sechs Winzer 240 erstklassige Weine in einem zentral geführten Lager, weisen ihr Angebot in einem Katalog aus und veranstalten Messeauftritte. Der Einsatz zeigt Wirkung: "In den letzten drei Jahren konnten aus dem gemeinsamen Lager 350.000 Flaschen pro Jahr vermarktet werden. Dies sei eine Steigerung von über 100 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren", sagt Guido Goldmann. Der Wein- und Verkaufsprofi steuert den Gutskomplizen-Vertrieb aus Hallgarten im Rheingau.

Über den Weinfachhandel hinaus, richten sich die Gutskomplizen auch direkt an ihre Kunden in der gehobenen- und in der Spitzengastronomie sowie in der Hotellerie: Hier werden Angebote zum Beispiel auf die Erfordernisse individueller Wein- und Bankettkarten abgestimmt. Ferner veranstalten die Gutskomplizen Weinabende und Weinmenus oder organisieren und moderieren Veranstaltungen rund um das Thema Wein. Für die Zukunft planen die Winzer, gemeinsame Weinprojekte zu etablieren, aber auch weitere Familienweingüter aus anderen Weinbauregionen zu gewinnen.

Zu den Gutskomplizen zählen derzeit das Weingut Blankenhorn aus Baden, das Weingut zur Schwane in Franken, das Weingut Dr. Pauly von der Mosel, das Weingut Sonnenhof aus Württemberg, das Weingut Studier aus der Pfalz, das Weingut Allendorf aus dem Rheingau und das Partnerweingut Tenuta Tenaglia aus dem Piemont.