26. September 2010

Weltrekord für Weingut Weil im Kloster Eberbach

VDP-Rheingau Versteigerung im Kloster Eberbach: Weltrekord für Wein aus aktuellem Jahrgang mit 4300 Euro - eine 2003 Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel 316° aus dem Weingut Robert Weil

Unter den mehr als 500 Besuchern im Laiendormitorium waren neben privaten Weinsammlern auch die wichtigsten Fachhändler aus Deutschland sowie Einkäufer aus der Schweiz, den USA und Asien ins Rheingau gekommen.

Der Taxpreis aller ausgebotenen Weine betrug 55.566 Euro. Die Versteigerung schloss mit einem Gesamtumsatz von 175.933 Euro, was einer prozentualen Steigerung von 316,62 Prozent entspricht.

Als der Hammer des Auktionators Prof. Leo Gros nach einem langen dramatischen Bietergefecht mit dem "und zum Dritten" für die Los-Nummer 46 des Versteigerungskatalogs fiel, stand mit dem Zuschlag ein neuer Weltrekord für die Weinwelt fest: die 2003 Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel 316° aus dem Kiedricher Weingut Robert Weil erbrachte mit 4.300 Euro (zzgl. der Mwst. 5.117 Euro) für die einzelne Flasche (750 ml) bei ihrer Erstpräsentation einen Weltrekordpreis für einen Wein aus aktuellem Jahrgang.

Insgesamt wurden 12 (750 ml) Flaschen dieser Trockenbeerenauslese, die mit dem absoluten Spitzenmostgewicht von 316° Oechsle im Ausnahmejahrgang 2003 geerntet worden war, aus der Schatzkammer des Weingutes versteigert. Der Gault Millau WeinGuide Deutschland hatte in seiner Ausgabe im Jahr 2005 diesen Jahrhundertwein schon als "besten edelsüßen Wein Deutschlands" mit 100 Punkten bewertet.

Der teuerste Wein bei den Raritäten als Einzelflasche wurde die älteste Rarität der Versteigerung, die 1943 Steinberger Riesling Trockenbeerenauslese der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach. Sie wurde mit 7.200 Euro zugeschlagen. Die 1950 Hochheimer Kirchenstück Riesling Trockenbeerenauslese des Domdechant Wernerschen Weingutes, ebenso ein Unikat, erbrachte einen Preis von 1.200 Euro. Die größte Flasche der Versteigerung, eine Balthazar (12 Liter) von Schloss Schönborn, gefüllt mit einem 2007er Erbach Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs, wurde ebenfalls mit 1.200 Euro zugeschlagen.

Zur Versteigerung Großer Ring Mosel

Zu den Großen Gewächsen 2009

Ergebnis der VDP-Weinversteigerung Rheingau 2010

Gesamtumsatz 175.933.-

Taxpreis gesamt 55.566.-

Prozentuale Steigerung gesamt 316,62 %

Durchschnittlicher Preis je Flasche 49,20

Flaschenanzahl 3.576

Teuerste Rarität als Einzelflasche 7.200

Teuerster Wein aus aktuellem Jahrgang (Weltrekordpreis) 4.300

(Alle Steigpreise verstehen sich als Nettopreise zzgl. der Mwst.)