News
08. Mai 2014

Wettbewerb junge Kellermeister Südpfalz

Der Sieger des vierten Wettbewerbs für junge Kellermeister aus der Südpfalz heißt Andreas Grimm aus Schweigen-Rechtenbach

Mit dem diesjährigen Gesamtsieger Andreas Grimm setzte sich ein junger Mann an die Spitze, der sich in einer Vorrunde von 32 Bewerbern für die Endrunde qualifizieren musste. Mit dem zweiten Platz bestätigte Vorjahressieger Georg Meier seine Klasse.

Auf dem dritten Platz bewies Frank Spiegel aus Kleinfischlingen, dass nicht nur in den bekannten Hanglagen an der Weinstraße hervorragende Weine wachsen können. Diesen Beweis lieferte auch Ben Rothmeier aus Landau-Mörlheim, dessen Sieger-Riesling auf eher unbekanntem Terroir zwischen Mörlheim und Insheim wuchs.

Weitere Siegerurkunden für die besten Weine einzelner Rebsorten konnten in diesem Jahr folgende Jungwinzer mit nach Hause nehmen: Christian Schneider (St. Martin) für seine Weißburgunder Spätlese, Christian Brendel (Pleisweiler-Oberhofen) für seinen Grauburgunder, Mathias Wolf (Birkweiler) für seinen Chardonnay, Marius Meyer (Rhodt) für seinen Sauvignon Blanc in der Kategorie „Andere Weißweine“, Andreas Grimm für seinen Spätburgunder sowie Niko Leonhard (Heuchelheim-Klingen) für seinen Portugieser, der Kategorie „andere Rotweine“ Merlots, Cabernets und andere internationale Sorten hinter sich ließ.

Der im Jahr 2011 erstmals ausgeschriebene Wettbewerb „Die junge Südpfalz - da wächst was nach!“ für Winzer von der Südlichen Weinstraße, der Händlern, Gastronomen und Weinliebhabern die Möglichkeit bietet, neue Talente zu entdecken, wird jährlich in den Monaten April/Mai ausgetragen. Die besten 10 Kellermeister haben sich, vorausgesetzt sie überschreiten das Höchstalter nicht, bereits jetzt für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert.

www.suedlicheweinstrasse.de