Wein
11. Mai 2016

Wettbewerbsrunde gestartet Ahrwein des Jahres 2016

Kreissparkasse und International Wine Institute | Ahrwein des Jahres 2016

Bis zum 24. Juni können Ahrwinzer sich mit ihren Weinen in den Kategorien Kultweine, Premiumweine, Ahr-Klassiker, Bester Frühburgunder, Bester Blanc de Noirs und Bester gereifter Spätburgunder bewerben.

Kleine, weniger bekannte Erzeuger wurden bereits ebenso wie renommierte Weingüter und Genossenschaften als Sieger in den diversen Kategorien ausgezeichnet. Vor wenigen Tagen wurde mit der Ausschreibung die neue Wettbewerbsrunde gestartet. Bis zum 24. Juni haben die Ahrwinzer nun die Möglichkeit, sich mit ihren Weinen in den Kategorien "Kultweine", "Premiumweine", "Ahr-Klassiker", "Bester Frühburgunder", "Bester Blanc de Noirs" und "Bester gereifter Spätburgunder" zu bewerben.

Kreissparkasse und International Wine Institute | Ahrwein des Jahres

Die glücklichen Sieger bei der Verleihung „Ahrwein des Jahres“ im vergangenen Jahr strahlen gemeinsam mit den Initiatoren Alexander Kohnen (l.), International Wine Institute, Dieter Zimmermann (2. v. l.) und Guido Mombauer (3. v. l.), Vorstand der Kreissparkasse Ahrweiler, sowie Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) um die Wette.

Anschließend findet am 1. Juli die Blindverkostung und Bewertung durch eine unabhängige Jury statt. Mit Carsten Henn, Romana Echensperger, Anne Krebiehl, Hans-Stefan Steinheuer, Ralf Kaiser, Gerald Franz, Frank Adeneuer und Volker Danko ist die Jury mit Winzern und Gastronomen aus der Ahrregion, Weinjournalisten und Weinhändlern, ausgebildeten Master of Wine sowie internationalen Spätburgunder-Experten hochkarätig besetzt. Die ausgewählten Siegerweine werden am 12. September bekannt gegeben und deren Erzeuger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung gekürt.

Um den fünften Weinpreis noch attraktiver zu machen, wurden in diesem Jahr einige Änderungen vorgenommen. Dabei ist den Initiatoren klar: "Dieser Wettbewerb ist in unserer Heimat nur dann repräsentativ, wenn möglichst viele Winzer ihre Erzeugnisse anstellen", so Alexander Kohnen, Inhaber und Sprecher des International Wine Institute. Dieter Zimmermann vom Vorstand der KSK-Ahrweiler führte weiter aus: "Wir beweisen mit unserem Engagement damit einmal mehr unsere Verbundenheit mit der Ahrweinregion und den heimischen Winzerbetrieben, wie wir es seit Jahrzehnten praktizieren."

Der Weinpreis "Ahrwein des Jahres" ist vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten zugelassen und dokumentiert eine neutrale und rückverfolgbare Bewertung der Weine. Mit ihm verfolgen die Initiatoren das Ziel, den Bekanntheitsgrad der Ahrwinzer und ihrer qualitativ hochwertigen Weine überregional zu steigern und damit die gesamte Region, ob Tourismus, Gastronomie oder Winzerschaft, zu fördern. www.ahrweindesjahres.de