News
28. Dezember 2012

Wiedeking startet Restaurant-Kette Tialini

logo-tialini

Ex-Porsche-Chef Wiedeking eröffnet Restaurant in Ludwigshafen - Name ist nun Tialini statt wie angekündigt Vialino, wegen der Ähnlichkeit zu Vapiano

Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking macht jetzt in Pizza und Pasta: In Ludwigshafen öffnete am Donnerstag die erste Filiale einer neuen Restaurantkette, die dem Manager gehört.

Weitere Filialen der Kette mit dem Namen Tialini - una storia italiana sollen kommendes Jahr aufmachen. Wiedeking selbst war bei der Eröffnung in Ludwigshafen nicht vor Ort.

Wiedeking investiert seit seinem Ausscheiden bei Porsche 2009 in verschiedene Geschäftsfelder - unter anderem in Schuhe und Immobilien. Auch in der Gastronomie hat er schon erste Erfahrungen: in seiner westfälischen Heimat Beckum gehört ihm ein Lokal.

Alleingesellschafter des Unternehmens ist der ehemalige Porsche-Vorstandsvorsitzende Wendelin Wiedeking. Seit Anfang 2010 arbeitet ein Team aus Gastronomie-Experten, Immobilien- und Marketingfachleuten am Projekt Tialini. Grundlage ist ein von einem Unternehmen in der Schweiz erworbenes Konzept unter dem Namen Vialino. Dieser Name wird jedoch zugunsten von Tialini nicht verwendet, da er eine zu große Nähe zu einem Wettbewerber hat, der diese Bedenken auch geäußert hat. Tialini vermeidet diese Namensähnlichkeit und gibt den Restaurants eine eindeutige und einzigartige Positionierung.

Wegen seiner Porsche-Vergangenheit droht Wiedeking bald ein Strafprozess: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erhob vor kurzem Anklage gegen Wiedeking wegen Aktienkursmanipulation im Zusammenhang mit dem gescheiterten Übernahmeversuch des Autoriesen Volkswagen. GW/dpa