RESTAURANTS
27. Februar 2009

Wien-Gastronomie: Scheich will bei Mörwald einsteigen

c: Mörwald-Holding

Österreichs Multigastronom Toni Mörwald soll das Wiener Palais Schwarzenberg beraten, Scheich Al Jaber will in die Mörwald-Holding einsteigen

Wie mir Toni Mörwald bestätigte, will der saudische Scheich Al Jaber Anteile an seiner Mörwald Holding übernehmen. Noch seien die Gespräche aber nicht abgeschlossen.

Multigastronom und Haubenkoch Mörwald soll ein Gastronomie-Konzept für das Palais Schwarzenberg entwickeln, nachdem er sich aus dem Hotel Ambassador (Mörwald im Ambassador) zurückgezogen hat.

Bereits Ende des Jahres will Mörwald im derzeit im Umbau befindlichen Nobelhotel Palais Schwarzenberg starten, verschiedene Konzepte werden entwickelt, Eröffnung soll 2011 sein.

Die Mörwald-Gruppe (Feuersbrunn) besteht aus vier Restaurants (Zur Traube, Kloster Und Krems, Schloss Grafenegg, Toni M.), zwei Hotels (Villa Katharina, Hotel Grafenegg) und Catering-Unternehmen.

Mit dem Mörwald im Ambassador schließt bereits das dritte Spitzenrestaurant in Wien. Nach dem Abgang von Spitzen-Koch Christian Petz schloss Eigentümer Peter Pühringer das Restaurant im Palais Coburg. Anfang Februar kam das Ende von "Das Turm" am Wienerberg von TV-Koch Bernie Rieder.

Der "Gastronomie Club Wien" spricht von einem Umsatzrückgang von zehn Prozent allein im Januar in der Wiener Gastronomie.