Genussgipfel Österreich
03. März 2010

Wiener Naschmarkt wird saniert

Der bekannte Naschmarkt in Wien wird nicht nur saniert, sondern auch autofrei

Die Wiener Gourmetmeile Naschmarkt soll bis 2015 saniert und autofrei werden. Für die Sanierung wolle die Stadt Wien 15 Millionen Euro bereitstellen. Unter anderem soll das Gebiet zwischen Karlsplatz und Kettenbrückengasse eine neue Kanalisation, eine einheitliche Straßendecke sowie neue Wasser- und Stromleitungen erhalten.

Eine Straße, die bisher beide Marktteile trennt, wird nach der Sanierung für den Verkehr gesperrt werden. Auf der freiwerdenden Fläche sollen dann Partys und Kochshows stattfinden.

Der Wiener Naschmarkt ist der bekannteste Markt der ehemaligen Kaiserstadt und zählt zu ihren Sehenswürdigkeiten. Auf einer Länge von rund 400 Metern reihen sich feste Hütten, Marktstände und kleine Bistros aus allen Ländern der Welt aneinander. Ähnlich wie auf einem orientalischen Basar preisen dort Händler lautstark ihre Waren wie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch oder Backwerk an. dpa