News
15. August 2011

Wiesn-Wirt Willy Heide verstorben

Münchner Gastronom Willy Heide wurde 91 Jahre alt

Der Münchner Gastronom und langjährige Wiesn-Wirt Willy Heide ist tot. Nach Angaben seines Sohns Georg Heide starb er im Alter von 91 Jahren in der Nacht zum Samstag in einem Krankenhaus. Er habe schwere Darmblutungen gehabt, die nicht mehr zu stoppen gewesen seien.

Willy Heide wurde am 30. Oktober 1919 im Münchner Stadtteil «Westend» in eine Wirtsfamilie geboren. Von seinem Vater, bei dem Willy als Wirt ausgebildet wurde, übernahm er 1971 die beliebte Ausflugsgaststätte «Heide-Volm» in Planegg. 1953 rückte Willy neben seinem Vater zum Wiesn-Wirt der «Bräurosl» auf, und als dieser 1971 starb, übernahm er das Zelt auf dem Münchner Oktoberfest.

1984 wurde Willy Heide Sprecher der Wies'n-Wirte, bis er 2001 von Toni Roiderer abgelöst wurde. «Mit Willy Heide verliert Bayern ein Urgestein von einem Wirt», sagte dieser am Samstag. «Willy Heide war ein toller Kollege und ein hervorragender Gastronom.» dpa