News
17. Februar 2008

Wikipedia des Schraubverschlusses: Die Liste der unverkorkten Winzer! Oder: Wolfi ist an allem Schuld!

Naturkork oder Schrauber. Die Frage entfacht emotionale Diskussionen. Und soll hier nicht gestellt werden. Hier geht es um Winzer, die bereits erfolgreich mit Schraubverschluss arbeiten. Aus dieser Liste könnte ein beeindruckendes Manifest werden. Macht mit, sie soll schließlich lang werden

Schuld ist Wolfi, wie immer. Er warf jetzt die Frage auf, störte sich an dem Satz von Martin S. Lambeck aus der Welt: "Denn nur die einzigartige Durchlässigkeit des Naturkorkens ermöglicht eine kontrollierte Oxydation, die wir als 'Reife' bezeichnen" und bezeichnete ihn als "nachgewiesenermaßen falsch".

Für mich ist das derzeit und letztendlich eine Glaubensfrage, zumindest kenne ich keine wissenschaftliche Abhandlung darüber. Und ich bin derzeit auch nicht an Glaubensfragen interessiert.

Ich bin eindeutig pro Schraubverschluss, höre aber auch immer wieder ausgezeichnete Argumente von sehr erfahrenen Winzern dagegen. Und würde allerdings auch keinen Premier Cru mit Schrauber kaufen.

Deswegen suche ich Wege, um eine Lanze für Schrauber u.a. zu brechen! Stelvin, auch Glas, egal was, Hauptsache kein Kork, der uns 30 Prozent der Weine vermiest, vermufft, verärgert.

Und stelle hier eine möglichst lange Liste mit guten Winzern rein, die umgestellt haben (auch teilweise), oder ab Ernte 2008 umstellen. Die ersten Winzer, die mir nach ein paar Minuten eingefallen sind, liste ich schon mal, jetzt seid ihr dran.

Mailt mir über die Kommentare alle guten Schrauber-Winzer, evtl. mit Wein-Beispielen. Bitte lasst die 3 Euro-Literflaschen aus. Nicht, weil es da nicht auch ein paar gute Weine gäbe. Sondern weil die schon immer mehr Schrauber hatten und keine überzeugten Naturkorker wie meinen geschätzten Kollegen Lambeck umstimmen können.

Ich lasse die Liste wachsen, Danke Wolfi und Lars, soooo und weiter in der Liste:

Becker (Rheingau, Glas)

C.H. Berres (Mosel, Schrauber)

Markus Busch (Mosel, Schrauber, tw.)

Joh. Jos. Christoffel (Mosel)

Drautz-Able (Württemberg)

Friedrich Fendel (Rheingau)

Gunderloch (komplett Schrauber seit 2004)

Anthony Hammond, Garage Winery (Rheingau)

Johner (Baden, alles Stelvin)

Juliusspital (zum Teil)

Jakob Jung (Rheingau, Stelvin und Glas)

Karlsmühle (Mosel, Stelvin, Glas)

PJ Kühn (Rheingau)

Mönchhof (Mosel)

Nelles (Ahr)

S.A. Prüm (Stelvin bis Lagenweine)

Querbach (Rheingau, Stainless Cap)

von Schleinitz (Terrassenmosel, Stelvin)

Schmitt's Kinder (Stelvin)

Staatsweingut Freiburg und Blankenhornberg (Jahrgang 2007 Stelvin) 

Tesch (Nahe)

Wirsching (zum Teil)

Zilliken (zum Teil)

 

Feiler-Artinger (jeder Wein zumindest tw. als Schrauber)

Freie Weingärtner

Loimer (Basis)

Nigl

Rabl

Summerer (Kamptal, Glas)

Umathum (Kork läuft dieses Jahr aus, auch die Top Weine werden auf Glas umgestellt)

Zantho

 

Boisset (Burgund)

Michel Laroche

Château d'Agassac (zum Teil)

Zweitwein eines bekannteren Chateaux (ich komm nicht auf den Namen)

Balduccio Azienda Agricola (Bio, Toskana)

Tenute Loacker (Südtirol, Glas)

Tiefenbrunner (Südtirol, tw.Stelvin, neu beim Feldmarschall)

 

Bonterra

Dornier (Südafrika, Diam, tw.)

Flagstone (Südafrika, Schrauber)

Cloudy Bay

Fishcake

Gibson

Glaetzer

Mr. Riggs

Penfolds

Yering

Station

Ich bin überzeugt, dass sich die Liste in Kürze eindrucksvoll mit großen Namen präsentieren wird. Für Winzer, die noch am Zögern sind, kann das durchaus der Ausschlag pro Schrauber sein, ach, schau mal, DER hat auch schon umgestellt.

Merci und ein schönes Wochenende, Niko