09. Juni 2010

Wilkens im Finale des Sommelier World Cups Südafrika

Wilkens Foto: M. Kaemper

Beim ersten Wines of South Africa Sommelier World Cup hat sich Sebastian Wilkens aus dem Fürstenhof Celle das Ticket zum Finale gesichert

Sebastian Wilkens (27) wurde auf Schloss Vollradszum besten deutschen Wines of South Africa-Sommelier gekürt. In einem spannenden Finale überzeugte der Mâitre und Chefsommelier aus dem Fürstenhof Celle mit seiner fundierten Südafrika-Kompetenz, der empathischen Beratung und dem stilvollen Service die neunköpfige Jury.

Als deutscher Landessieger wird Sebastian Wilkens am 15. Oktober 2010 gegen zehn international renommierte Sommeliers antreten. Der südafrikanische Exportverband Wines of South Africa hat im Rahmen des Weltmeisterjahres den Sommelier World Cup erstmals ausgeschrieben.

141 Sommeliers aus den wichtigsten Exportmärkten beteiligten sich an den Vorrunden in den jeweiligen Ländern. Der Exportverband Wines of South Africa bietet im Weltmeisterjahr internationalen Sommeliers die Gelegenheit, ihr Wissen rund um das Weinland Südafrika unter Beweis zu stellen.

Zur Kolumne Südafrika 2010

Su Birch, CEO Wines of South Africa, ist überzeugt: "Mit wachsendem Renommee unserer Weine erweitert sich das südafrikanische Weinangebot auch in der anspruchsvollen Gastronomie. Die Sommeliers sind für uns wichtige Partner, deren Kompetenz wir zu schätzen wissen!"

Die endgültige Entscheidung, wer den WOSA-Weltmeistertitel für sich beanspruchen darf, fällt im Oktober 2010. Das Finale am 15.10. ist eingebunden in eine einwöchige Exkursion in die Weinregionen zu namhaften Weinerzeugern.