Berlin
28. August 2018

Willi Schlögl und Johannes Schellhorn Freundschaft eröffnet in Berlin

Willi Schlögl und Johannes Schellhorn | Freundschaft eröffnet in Berlin

Willi Schlögl, Mitbegründer der Cordobar und Johannes Schellhorn, ehemaliger Sommelier aus dem Nobelhart & Schmutzig, eröffnen Ende August ihre neue Berliner Weinbar, die Freundschaft.

"Wir sind eine Wirtschaft mit Wein, Schnaps, ohne Cocktails aber genug Platz für Dates, Verkostungen und den gepflegten abendlichen Umtrunk. Ebenso gibt's Kleinigkeiten zu essen, damit man nicht so schnell betrunken wird", sagt Schlögl.

 

Das Lokal befindet sich an der Ecke Mittelstraße/Charlottenstraße, direkt neben der Humboldt-Bibliothek. Dort gibt es einen großen, runden Tresen (österr. Budl) mit gut 30 Barplätzen und einem großen Stammtisch. Der Rest steht, wie man halt in einer Bar steht, auf zwei Beinen.

"Unsere Weinkarte hat kein Dogma, sondern Herkunft und Winzer stehen im Vordergrund. Die Freundschaft wird ein Lokal für alle, die auf "Gutes" ohne Schnick-Schnack stehen", kommentiert Schellhorn.

Willi Schlögl und Johannes Schellhorn | Freundschaft eröffnet in Berlin

Die Freundschaft ist ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Sommeliers, in Zusammenarbeit mit den Gastronomen Stephan Landwehr und Moritz Estermann sowie dem Autor Thomas Hüetlin. Eröffnung ist am 31. August, geöffnet Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr.