NEWS
12. Juni 2009

Winzervereinigung Freyburg-Unstrut feiert 75-Jähriges

Die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut (Burgenlandkreis) feiert von diesem Freitag an ihr 75-jähriges Bestehen. 3 Fragen an ihren Vorsitzenden Siegfried Boy

Das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut, das hauptsächlich im Süden Sachsen-Anhalts liegt, erstreckt sich bis nach Thüringen. Zu der genossenschaftlich geführten Winzervereinigung gehören in Thüringen sieben Winzer aus der Region um Dornburg und Jena. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa berichtet der Vorsitzende Siegfried Boy über die Besonderheiten und Ziele des Weinbaus an Saale und Unstrut.

Ist an eine Erweiterung von Fläche und Sortiment gedacht und wie groß ist die Anbaufläche der Winzervereinigung derzeit?

Wir arbeiten mit einer gezielten Ertragsregulierung, gleichsam nach dem Motto «mehr Klasse als Masse». Je Hektar werden etwa 70 Hektoliter geerntet, das ist die Obergrenze. Unsere 475 Mitgliedswinzer bewirtschaften derzeit rund 360 Hektar Fläche. In der Region Saale-Unstrut werden aber insgesamt 730 Hektar bearbeitet, also auch von Winzern im Eigenbetrieb; 800 Hektar Anbaufläche sollen es aber maximal werden. Mehr als 30 zugelassene Rebsorten sprechen für die Vielfalt des Weinbaus in unserer Region.

Sind die Saale-Unstrut-Weine der Vereinigung auch anderenorts bekannt und welche Sorten sind begehrt?

Unsere Weine werden hauptsächlich in den neuen Bundesländern sowie in Baden-Württemberg und in Nordrhein-Westfalen getrunken. Gerade erst haben auch Händler aus Finnland Interesse an unseren Weinen bekundet, vielleicht entwickelt sich daraus ja mehr. Die wichtigste Anbausorte beim Weißwein ist bei uns der feinwürzige Müller-Thurgau, gefolgt von Weißburgunder und Grauburgunder. Bei den Rotweinen dominieren der fruchtige Portugieser und der feurige Dornfelder. Dass es bei der Landesweinprämierung - bei der Bewertung von mehr als 100 Weinen und Sekten durch eine Jury - 17 Goldmedaillen für Sorten vom Jahrgang 2008 gab, spricht für die Qualität.

In Deutschland gibt es eine Weinanbaufläche von rund 100.000 Hektar, aufgeteilt in 13 Weinanbaugebiete. Welchen Stellenwert nimmt die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut darin ein?

Die Winzervereinigung ist der größte Weinproduzent in den neuen Bundesländern, mit 3,2 Millionen Litern hat sie 2008 ein ausgezeichnetes Ergebnis erreicht. Insgesamt wurden im Vorjahr in Deutschlands nördlichster Weinbau-Region 5,3 Millionen Liter erzeugt. Von der Fläche her zählt das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut zu den kleinen in Deutschland, in denen Qualitätswein angebaut wird. www.winzervereinigung-freyburg.de