HOTELS
16. Juli 2014

WM 2018 100 neue Hotels für Russland

Foto: Tophotelprojects

Nach der WM ist vor dem WM: Milliarden-Investionen in Infrastruktur und Tourismus

Russlands Präsident Wladimir Putin sah das Finale Deutschland gegen Argentinien in Rio de Janeiro und setzte den Startschuss zur Vorbereitung der nächsten Fussball Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Das Weltturnier soll erneut den Tourismus kräftig ankurbeln. Allein zur WM werden 62 neue Hotels in den acht Spielstädten gebaut. Insgesamt entstehen derzeit in Russland 103 neue Tophotels, wie TOPHOTELPROJECTS (www.tophotelprojects.com), mitteilte.

Allein in der Hauptstadt Moskau entstehen derzeit 29 neue Tophotels. Neuestes Hotel-Highlight wird das Four Seasons am zentral gelegenen Manezhnaya Platz (Foto). Das berühmte, aus den 1930er Jahren stammende Hotel Moskva, wurde zu einem modernen Luxushotel der Extraklasse umgebaut – feierliche Wiedereröffnung ist Ende Oktober diesen Jahres. Ein weiteres Spitzenhaus in Moskau wird das Mandarin Oriental (217 Zimmer), das 2016 seine Tore öffnen wird.

Insgesamt sollen in Russland zur Fussball-WM 2018 rund 14 Milliarden Euro investiert werden. Das Geld geht unter anderem in den Neubau von neun und den Umbau von drei Stadien in den elf Spielorten (zwei Arenen in Moskau). Investiert wird auch in 113 Trainingsplätze und elf Flughäfen. Zudem sind schnelle Bahnverbindungen quer durch das ganze Land geplant.

Für den Tourismus werden die Visa-Bestimmungen gelockert. Inhaber von Eintrittskarten sollen kostenlos mit Bussen und Zügen zwischen den Spielorten reisen können.

Die nächste Fussball-WM findet vom 8. Juni bis 8. Juli 2018 in Russland statt. Spielorte sind u.a. Moskau, St. Petersburg, Sotschi und Kaliningrad. Die Zeitverschiebung zu den Spielorten beträgt zwei bis vier Stunden – für das Public Viewing bedeutet dies angenehme Zeiten für die Live-Übertragungen im TV und Internet.

Auch in Brasilien gehen die Hotelinvestitionen weiter: 2016 finden die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro statt. In der Glitzermetropole werden derzeit neun neue Hotels mit insgesamt mehr als 2.000 Zimmer gebaut, darunter ein Luxushotel der Trump Collection mit 171 Zimmern.