Bars & Drinks
04. Oktober 2016

WORLD CLASS Bartender of the year

Jennifer Le Nechet ist die weltbeste Bartenderin 2016 - Premiere in der Geschichte von WORLD CLASS.

Zum ersten Mal in der Geschichte von WORLD CLASS holt eine Frau den Titel: die Pariserin Jennifer Le Nechet wurde nach vier herausfordernden und aufregenden Tagen beim internationalen WORLD CLASS Finale in Miami zur weltbesten Bartenderin 2016 gekrönt. Mit ihrer unvergleichlichen französischen Anmut und ihrer überzeugenden Performance am Shaker gewinnt sie damit als erste Lady einen der angesehensten und härtesten Bartender-Wettbewerbe der Welt. Im spannenden Endausscheid mixte sie sich gekonnt gegen fünf männliche Kontrahenten durch.

Jennifer Le Nechet ist die weltbeste Bartenderin 2016 - Premiere in der Geschichte von WORLD CLASS.

Jennifer Le Nechet, die gewöhnlich ihre Gäste mit exzellenten Drinks und ihrer charmanten Art hinter dem Tresen der Bar "Café Moderne" in Paris begeistert, überzeugte die Jury mit einer Reihe trendsetzender Cocktailkreationen in ihrer Pop-Up Bar "Third Rail", die sie in nur 24 Stunden kreierte. Die "Pop-Up-Bar- Challenge" bildete das große "Shakedown" und somit das Finale von insgesamt sechs herausfordernden Challenges. Das Augenmerk ihrer Pop-Up Bar im Steampunk Style lag auf futuristischen Details gepaart mit dem typisch industriellen Retro-Look.

Jennifer Le Nechet sagt zu ihrem Sieg: "Ich bin absolut sprachlos - es ist eine unglaubliche Ehre, den Titel als beste Bartenderin der Welt mit nach Hause zu nehmen - vor allem bei diesem hohen Maß an starken und hochqualitativen Bartendern aus der ganzen Welt."

Knapp 10.000 Bartender aus aller Welt haben sich für den WORLD CLASS Wettbewerb angemeldet, wovon 56 dann ihre Nation beim großen Finale in Miami repräsentierten.

Für Deutschland trat der charismatische und talentierte Noureddine "Nouri" Elmoussaoui aus dem "The Parlour" in Frankfurt an. Mit seiner Drink-Kreation "Sunnyside Noggout" in der Before & After Challenge und seinem nachhaltigen "Zero Waste"-Konzept begeisterte er die Jury und vertrat sein Land überragend.

Jennifer Le Nechet ist die weltbeste Bartenderin 2016 - Premiere in der Geschichte von WORLD CLASS.

"Es war eine absolute Marathonsession hier in Miami und ich habe jede Minute davon genossen. WORLD CLASS war für mich insgesamt eine unvergleichliche Erfahrung. Die letzten drei Monate der Vorbereitung haben mich als Mensch und Bartender verändert und geprägt. Ich bin an meiner Aufgabe sehr gewachsen. Aus Miami nehme ich eine Menge neuer Freundschaften, toller Kontakte und viele Erkenntnisse über mich selbst mit. Jeder Bartender, der seinen Beruf liebt und bei WORLD CLASS dabei sein darf, egal ob beim nationalen oder internationalen Finale, kann stolz sein, diese unglaubliche Erfahrung machen und teilen zu dürfen.", berichtet der Frankfurter zu seinem internationalen WORLD CLASS Erlebnis.

Nur die sechs besten Bartender schafften es in die finale Runde, in welcher sie eine Pop-Up Bar konzipieren und in nur 24 Stunden kreativ umsetzen mussten. Jede der zu absolvierenden Challenges forderte den Bartendern eine andere Fertigkeit ab: Technik, Persönlichkeit, Fachwissen und die Leistung unter hohem Druck. Letzteres wurde zum Beispiel getestet, indem acht essentielle Drinks innerhalb von zehn Minuten gemixt werden mussten. Ausgewählte Top-Brands aus dem Diageo Reserve Portfolio, wie Johnnie Walker Blue Label, Ron Zacapa, Ketel One Vodka, Cîroc Vodka, Tequila Don Julio, Bulleit und Tanqueray NO. TEN, lieferten die Grundlage für die kreativen und ausgefallenen Cocktails und Rezepte.

Jennifer Le Nechet hat ein aufregendes Jahr voller Abenteuer vor sich - sie bekommt die Chance, als Diageo Reserve Brand Ambassador um die Welt zu reisen, als Jurymitglied bei Bartender-Wettbewerben dabei zu sein und in ferngelegenen Locations kreative Drinks zu mixen.

Alex Kratena, Jurymitglied in Miami und früherer Head-Bartender aus dem Artesian London sagt: "Das Level war absolut phänomenal in diesem Jahr. Es war unglaublich schwer, zwischen den Bartendern zu entscheiden. Jennifer Le Nechet konnte in jeder Challenge wahnsinnig überzeugen, es war überragend! Die Teilnehmer sind wirklich absolute Spitzenklasse und die restlichen Fünf würdige Anwärter. Sie überzeugen nicht nur mit ihrer perfekten Umsetzung der Klassiker, sondern auch mit der Entwicklung und Kreation neuer und aufregender Techniken.