NEWS
04. Juni 2009

Württemberger Wein aus Bayern

Bester Baden-Württemberger Wein kommt vom Weingut Hornstein

Der beste baden-württembergische Weißwein des Jahres ist nicht im eigenen Lande gewachsen. Der Winzer Peter Hornstein aus Nonnenhorn (Landkreis Lindau) erhielt für seine Rieslaner Auslese Jahrgang 2003 beim Europäischen Weinkulturforum «Artvinum» in Stuttgart die Auszeichnung «Baden-Württemberger des Jahres».

«Der Wein wächst zwar auf bayerischer Seite. Aber wir gehören zum Anbaugebiet Württemberg», erklärte Hornstein, wie er zu seinem kuriosen Sieg kam. Die genaue Herkunft seines Weins sei auf dem Flaschenetikett durch den Zusatz «Bereich bayerischer Bodensee» zu erkennen.

Hornstein bewirtschaftet am Bodensee ein acht Hektar großes Weingut, auf dem pro Jahr rund 50.000 Flaschen abgefüllt werden. Der bayerische Winzer ist stolz darauf, dass ausgerechnet sein Rieslaner aus dem guten Weinjahrgang 2003 in Stuttgart das Rennen gemacht hat. «Der internationalen Prüfungskommission lagen etwa 700 Weißweine vor. Da ist ein Sieg natürlich eine große Überraschung.»

Inzwischen hätte Hornstein seinen gesamten Bestand des prämierten Weins - etwa 600 Flaschen - an einen Weinhändler aus England verkaufen können. Da er seinen Privatkunden den besonderen Tropfen aber nicht vorenthalten will, lehnte er das Angebot ab. dpa