14. Juni 2008

Würzsalze selbst gemacht (III): Tomaten-Salz

Wer isst sie nicht gern? Eine aus vollem Korn und gesäuertem Teig geschnittene Scheibe von frisch gebackenem Brot. Beträufelt mit feinstem Raps- oder Olivenöl und belegt mit sonnengereiften Tomaten und grob geschnittenem Basilikum. Was dazu noch fehlt ist Pfeffer & Salz, oder das Würzsalz für die Tomatenstulle!

Würzsalz für die Tomatenstulle

200g mittel-grobes Tiefensalz oder auch Meersalz

20g braunen Zucker

schwarzer Pfeffer, ganz

1/2 TL  schwarzer Kümmel 

50g Hartkäse, fein gerieben

5 Blätter Liebstöckel

Limettenrinde, gerieben

1 Msp. Muskatblüte, gemahlen

Die Liebstöckelblätter in feine Streifen schneiden. Alle Zutaten, bis auf 2/3 des Salzes in einen Mörser geben und fein mahlen. Anschließend das restliche Salz untermengen. Fertig!

In einem widerverschließbaren Glas lässt sich dieses Würzsalz hervorragend aufbewahren.

Kulinarische Grüße

Jan-Göran Barth

www.jan-goeran-barth.de