NEWS
07. Mai 2009

Zuckmayers Weinkapsel-Werke pleite

Die Vereinigte Kapselfabriken Nackenheim (VKN) des Schriftstellers Carl Zuckmayer sind pleite

Die Vereinigte Kapselfabriken Nackenheim GmbH meldete beim Amtsgericht Mainz Insolvenz an, wie der vorläufige Insolvenzverwalter Robert Schiebe mitteilte. Die Löhne der rund 100 Beschäftigten in dem Unternehmen in Nackenheim nahe Mainz seien über das Insolvenzgeld bis Ende Juli gesichert. «In den nächsten Wochen lote ich die Sanierungsmöglichkeiten aus. Denn ich möchte diesen Traditionsbetrieb mit seiner weltweiten Präsenz für Nackenheim und Rheinhessen erhalten», ergänzte der Jurist.

Nach seinen Angaben war die Kapselfabrik 1868 gegründet worden. 1882 übernahm die Familie von Carl Zuckmayer (1896 bis 1977) das Unternehmen. Laut der Internetseite des Betriebs wurde der Schriftsteller in der Fabrik geboren. Von 1972 bis 2005 führte laut dem vorläufigen Insolvenzverwalter Schiebe die Familie von Opel den Betrieb. Die französische Sparflex-Gruppe, die den Kapselhersteller anschließend übernommen habe, «konnte die drohende Zahlungsunfähigkeit nicht abwenden».

Bei Zinnkapseln für Wein- und Sektflaschen sei die Vereinigten Kapselfabriken Nackenheim GmbH in Deutschland Marktführer und exportiere 70 Prozent ihrer Produktion. Daneben stellt sie nach Schiebes Worten Kapseln aus Aluminium, Kunststoff und Polylaminat her. dpa