Weingut Maximin Grünhaus Trockenbeerenauslese 2018

100 Jahre nachdem das Weingut Maximin Grünhaus erstmals eine Trockenbeerenauslese an der Ruwer erzeugt und das ganze Fass dieses 1921ers zu einem bis heute ungeschlagenen Rekordpreis von umgelegt 1,5 Mio. Euro versteigert hat, wird am 12.11.2021 mit der Herrenberg TBA des Jahrgangs 2018 wieder eine rare Botrytisselektion zur Auktion in Trier angestellt.
» weiterlesen

Gerolsteiner WeinPlaces Sechs neue

Gerolsteiner WeinPlaces – mit diesem Prädikat zeichnet der Gerolsteiner Brunnen nun zum achten Mal Orte aus, an denen Wein leidenschaftlich gelebt wird. Vinotheken, Weinbars und Weinlounges, die sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen.
» weiterlesen

San Martino della Battaglia Nischenwein Tuchi

Lange Zeit bevor die Lugana-Weine zum Trendwein avancierten, trank man in und um San Martino della Battaglia an Sonn- und Feiertagen und bei besonderen Festivitäten ein oder mehrere Gläschen vom Tuchi, so nannte man im Dialekt den Wein aus der Tocai Traube - Von Monika Kellermann.
» weiterlesen

Riesling Champions 2021 Die Gewinner

Zum zehnten Mal suchte das Weinmagazin VINUM den deutschen „Riesling-Champion“ und die besten Weine der wichtigsten deutschen Weissweinsorte. Über 320 Erzeuger stellten dabei über 1500 Weine an, 30 Jurorinnen und Juroren verkosteten sie in der Buhlschen Mühle (Ettlingen). Der „Champion“ war ein alter Bekannter: Philipp Kuhn aus dem pfälzischen Laumersheim bewies zum insgesamt fünften Mal absolute Riesling-Kompetenz. Er konnte sich knapp vor Martin Korrell von der Nahe, und Thomas Haag vom...
» weiterlesen

Bordeaux Subskription 2020

Noch ein ausgezeichnetes Jahr nach 2018 und 2019? Ich war doch skeptisch. So eine Trilogie an Spitzenjahrgängen gab es noch nie. Einzelne Châteaux haben ihren besten Wein erzeugt und andere liegen auf dem Niveau von 2018/2019, knapp darunter oder knapp darüber - Von Michael Grimm (Bacchus-Vinothek)
» weiterlesen

Welschriesling Österreich 1. Wöschmeisterschaft

Mit rund 7,2 Prozent Rebflächenanteil an der gesamten Weißweinrebfläche Österreichs rangiert der Welschriesling nach dem Grünen Veltliner direkt auf Platz 2. Und dem gilt es Respekt zu zollen, indem man die besten Welschrieslinge des Landes kürt – die sogenannten „Wöschmeister“
» weiterlesen

Seite 3 von 47.