News
18. Januar 2009

Gurke des Monats: Cardinis Caesar Dressing

Das schlechteste Produkt seit langem: Cardinis Original Caesar Dressing im Test

Der erste Geschmackseindruck war ein Schock: Reine Billig-Mayonaise.

Dabei versprach das Etikett eine Feinkostsauce mit Zutaten wie Käse, Knoblauch und Zwiebeln. Nichts davon war zu schmecken. Auch von den Anchovies, den Chilis und der Tamarinde keine Spur am Gaumen.

Dabei waren gerade diese Zutaten der Grund gewesen, die Sauce aus dem Regal zu nehmen: Wow, Original Caesar Desssing vom Erfinder dieses Salats, Caesar Cardini himself.

Für 3,99 Euro kann das ja nicht das Allerschlechteste sein. Wir hatten zumindest die Klasse von Newmans Own erwartet, der mit seinen Saucen zumindest ein Geschmacksempfinden auslöst.

Cardini macht den Houdini und zaubert jeden Geschmack weg. Es blieb Billig-Mayonaise mit Zutaten in homöopathischen Mengen. Suboptimal.