19. April 2012

Weinbörse des VDP in Mainz

foto_vdp

170 VDP-Weingüter am 29. und 30. April 2012 in Mainz

Am 29./30. April öffnet die weltweit größte Fachmesse für Deutsche Spitzenweine, die VDP-Weinbörse in Mainz, ihre Pforten. Ein internationales Fachpublikum nutzt alljährlich diese Schlüsselmesse für Riesling, um sich am Markt der deutschen Spitzenweine zu orientieren. Für die VDP-Winzer ist die Weinbörse ein wichtiger Handelsplatz für ihre Geschäfte mit den Weinprofis, den Händlern, Sommeliers und Gastronomen weltweit.

Die Ernte 2011 erfüllte alle Erwartungen der Prädikatsweingüter an einen guten Jahrgang. Sie brachte in Sachen Qualität hervorragende Weine in die Keller und glücklicherweise stimmten beim Jahrgang 2011 auch die Mengen. Ob der Jahrgang gar das Potential hat, sich in die Tradition der legendären Elfer - 1811 und 1911 - einzureihen, werden die Besucher der Weinbörse selbst beurteilen. "Ich bin erstaunt, wie überraschend zugänglich die Weine bereits in ihrer Jugend sind, das ist außergewöhnlich. Mit der Kombination aus feiner Frucht, ausgewogener Säure, Mineralität und Eleganz ist das für mich durch die Bank ein außerordentlicher Jahrgang. Und nach der kleinen Menge des Vorjahres sind wir froh die steigende Nachfrage aus dem In- und Ausland ohne Kontin-gentierung befriedigen zu können", äußerte sich Steffen Christmann im Vorfeld der Weinbörse.

Die Weinauswahl der 170 anwesenden VDP-Winzer, die insgesamt 1378 Weine auf der Mainzer Weinbörse präsentieren, wird von den klassischen Rebsorten Riesling, Silvaner und den Burgundersorten dominiert. Riesling nimmt bei den Prädikatsweingütern, die 55 Prozent der deutschen Rieslingflächen bewirtschaften, traditionsgemäß die Spitzenstellung ein (738 Weine). Ihm folgen die Rebsorten Weißer Burgunder (110 Weine), Silvaner (81 Weine) und Grauer Burgunder (51 Weine). Bei den Rotweinen steht der Spätburgunder mit 158 Weinen ganz weit vorne.

Die Messe ist nur zugänglich für Fachbesucher aus Handel und Gastronomie Öffnungszeiten: Sonntag 11-18 Uhr und Montag 10-17 Uhr, Eintritt 25 Euro an der Tageskasse

Börsentreff - Die Junge Generation des VDP lädt zum Get Together

ALLE Weinliebhaber lädt der VDP am Sonntag, den 29. April ab 18.30 Uhr zum Börsentreff ein. Der Clou: Das légère Get-Together für Winzer, Fachbesucher und Weinliebhaber findet erneut im schon beinahe legendären Bootshaus am Winterhafen statt, wo Sternekoch Frank Buchholz für das kulinarische Wohl sorgt. Zur Flying-Gourmetküche werden unkomplizierte Weine der Jungen Generation des VDP ausgeschenkt und auf die Ohren heizt die Rock'n Roll-Band Krüger Rockt! den Gästen mächtig ein. Eintritt 50 Euro (Wein, Wasser, Essen inklusive): Anmeldung: Susanne Bürkle, s.buerkle(at)vdp.de, 06725-308614.

Präsentation Ortsweine Rheinhessen

Der VDP Rheinhessen und Rheinhessenwein e.V. präsentieren am Samstag, den 28. April von 14 bis 17 Uhr im Hotel Hyatt in Mainz die ORTSWEINE RHEINHESSEN - Jahrgang 2011 - nur für Fachbesucher. Die Ortsweine, in der Qualitätshierarchie zwischen den zwischen den Ersten Lagen und den Gutsweinen, gewinnen immer weiter an Bedeutung. Ortsweine sind Spitzenweine aus klassischen Burgundersorten, Silvaner und natürlich Riesling. Es sind Weine erster Güte, die auf eine Lagenbezeichnung verzichten, aber von strengen Qualitätsvorgaben geprägt sind. Die Präsentation ist ein Musterbeispiel dafür wie die VDP-Winzer mit ihren Kollegen aus der Region Hand in Hand an einem neuen Profil für Rheinhessen arbeiten. Anmeldungen (nur für Fachbesucher): VDP-Rheinhessen, Tel.: 06701/2053427, E-Mail: info(at)vdp-rheinhessen.de

Ausschreibung des Forum Wein und Gesundheit für Weinbörse 2013

Das Thema Gesund leben mit Wein steht im Mittelpunkt des Dr. Heinz von Opel-Preises. Er soll dazu beitragen, den verantwortungsbewussten Umgang mit Wein zu unterstützen. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Die nächste Auszeichnung wird im Rahmen der Mainzer Weinbörse 2013 verliehen. Prämiert werden können z.B. experimentelle, klinische und oenologische Arbeiten, repräsentative Veröffentlichungen zu Wein im Zusammenhang mit Kultur, Genuss und Gesundheit, aber auch Konzepte aus den Bereichen Tourismus oder Wellness, sofern sie mit Wein zu tun und insgesamt zu nachvollziehbaren Ergebnissen geführt haben.

Stichtag zur Einsendung der Bewerbungen ist der 30.09.2012. Die detaillierten Statuten des Preises sind in der Geschäftstelle (06737-712120) und auf der Internet Seite des Forums weinundgesundheit.de verfügbar.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben