13. November 2016

Beste Weißweine Spaniens Rueda mit Rekordergebnis

Fotos: Rechenberg

Die Lese der D.O. Rueda wurde mit einem Rekordergebnis und neuer Präsidentin beendet, es wird ein exzellenter Jahrgang erwartet. François Lurton jetzt auch in Rueda - alles über die D.O.

Mit einer Gesamtmenge von 108.812 Tonnen beendete die D.O. Rueda die Lese mit einem Rekordergebnis. Der Großteil von 99,02 % der Ernte sind weiße Trauben, 85,08 % der Lese fallen auf die Rebsorte Verdejo.

Beste Weißweine Spaniens | Rueda mit Rekordergebnis

Dieses Jahr sind in der D.O. Rueda 1.479 Weinbauer und 62 Bodegas registriert, wovon 4 Betriebe zum ersten Mal zugelassen wurden: Bodegas Burdigala, Bodegas Ramón Bilbao, Bodegas Verdeal und Bodegas Viore.

In der ersten Sitzung des neu gewählten Kontrollrates wurde Carmen San Martin einstimmig zur neuen Präsidentin bestimmt, Vizepräsident ist José Martín del Campo, von der Kooperative Viña Elite.

Beste Weißweine Spaniens | Rueda mit Rekordergebnis

Über die D.O. Rueda

Die Rueda liegt 200 km nördlich von Madrid am Fluss Duero - im Zentrum der spanischen Meseta-Hochebene. Die Weinberge befinden sich auf einer Höhe von 700-800 Metern. Das harte, kontinentale Klima schafft extreme Bedingungen: Die Winter sind lang und kalt, das Frühjahr ist kurz und bringt immer wieder Nachtfröste mit sich.

Die Sommer wiederum sind heiß und trocken, abgesehen von plötzlichen Unwettern. Dies zwingt die Rebstöcke mehr noch als in anderen Regionen Europas dazu, ihren Wasserbedarf über die Wurzeln in den tiefen Erdschichten zu suchen. Die Trauben reifen langsam und spät.

Insgesamt fallen nur 300- 500 mm Niederschlag im Jahr. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht von bis zu 25 Grad Celsius sind der Grund für das Gleichgewicht zwischen dem Zuckergehalt, der durch die Sonneneinstrahlung entsteht und der Säure, die durch die kühlen Nächte erhalten bleibt. Die Sonnenscheindauer von 2.600 Stunden pro Jahr wäre zu viel, würden die Trauben nicht im Klima der Hochebene wachsen, das die langsame Reife der Trauben begünstigt.

Deswegen entstehen sehr frische Weine mit feiner und eleganter Säurestruktur. Zudem sind die Böden reich an Kalzium und Magnesium und wechseln sich mit Steinböden ab – die Weine weisen daher eine hohe Mineralität auf. Beide Faktoren zusammen ergeben exzellente Weißweine - sie gelten als beste Weißweine Spaniens.

Über die Verdejo-Traube

Die Verdejo-Traube ist bereits seit mehr als 1000 Jahren in der D.O. Rueda angesiedelt. Ihr Aromenspektrum macht sie unverwechselbar. Wesentliche Charakteristika sind die Kräuternoten mit einer Nuance von Früchten und eine exzellente Säurestruktur. Der Extrakt zeichnet sich durch Volumen und leichte Bitternoten aus, begleitet von aussdruckstarken Fruchtnoten.

Die D.O. Rueda umfasst 74 Ortschaften im Gebiet Kastilien-León. Die registrierte Rebfläche liegt 2016 bei 13.517,5 Hektar, mit einem Zuwachs von 442,97 Hektar im Vergleich zum Vorjahr. 96% (13.059,23 Hektar) der Felder sind bewachsen mit weißen Rebsorten und 86% (11.259,32 Hektar) der Gesamtfläche sind Verdejo-Trauben.

Beste Weißweine Spaniens | Rueda mit Rekordergebnis

12 Lieblings-Bodegas der GOURMETWELTEN:

AVELINO VEGAS in Santiuste de San Juan Bautista

PROTOS in La Seca

ALVAREZ Y DÍEZ

VALDECUEVAS in Rueda

BURDIGALA 

CASTELO DE MEDINA in Villaverde de Medina

HIJOS DE A.BARCELÓ

CUATRO RAYAS

COPABOCA

FELIX SANZ in Rueda

Marqués de Riscal

LURTON Campo Eliseo 

François Lurton jetzt auch in Rueda

François Lurton jetzt auch in Rueda

Gemeinsam mit Michel und Dany Rolland hat François Lurton, Spross der berühmten Bordeaux-Dynastie, bereits vor 15 Jahren im spanischen Toro das Weingut Campo Eliseo gegründet. Nun dehnt das Erfolgstrio die Aktivitäten auch ins benachbarte Rueda und damit auf Weißwein aus.

Im kleinen Dorf La Seca fand Lurton einen Gutshof aus dem 17. Jahrhundert, den er liebevoll renovierte. Das Gutshaus verfügt über ein beeindruckendes Tunnelsystem in zehn Metern Tiefe. Selbst, wenn die Außentemperatur auf über 40°C klettert, bleibt der Keller bei perfekten 12°C und wird im Winter nie kühler 8°C. So ist das ganze Jahr über ist kein Energieaufwand für das Temperieren des Kellers erforderlich. Eine absolute Rarität in Spanien!

François Lurton repräsentiert die fünfte Generation der Winzerdynastie, die in Bordeaux seit 1897 Wein produziert. Nachdem er sowohl in den Domänen der Familie als auch außerhalb Erfahrungen gesammelt hatte, gründete er gemeinsam mit seinem Bruder Jacques ein Wein-Consulting-Unternehmen, das die beiden in die verschiedensten und spannendsten Weinbauregionen der Welt bringen sollte. Von Moldawien, über Spanien, Portugal und Italien bis nach Australien und nach Mendoza wurden die beiden gerufen, um Weingüter zu beraten.

François Lurton jetzt auch in Rueda

Schon bald begannen sie, auch eigene Weine in fünf Ländern zu entwickeln: zunächst in Argentinien, später auch in Spanien, in Chile, Australien und Portugal. 2007 trennten sich ihre Wege. François wurde der Hauptaktionär der Gesellschaft, die seither als François Lurton SA firmiert. Gemeinsam mit Michel Rolland gründete François zwei weitere Weingüter im Norden Spaniens: 2001 Campo Eliseo Toro und nun auch Campo Eliseo Rueda.

In den letzten Jahren veränderte François nach und nach seine Art Wein zu machen. Er stellte viele Weinberge auf biologischen Weinbau um und baute sein Portfolio neu auf. Er trennte sich von den Weinbergen in Portugal, um sich besser auf die Besitzungen in Südamerika, Frankreich und Spanien konzentrieren zu können.

François Lurton jetzt auch in Rueda 

Kommentare (2)

  1. Silvia Miebach am 16.11.2016
    Warum ist der wichtigste ERzeuger "Bodega Yllera" nicht erwähnt, obwohl das Titelbild sogar die Flashe zeigt? Cantosan von Yllera ist nicht nicht nur super, typisch, sondern auch sehr bekannt.
  2. Niko am 17.11.2016
    Super, jetzt ist er auch dabei, vielen Dank für die Erwähnung - und nicht vergessen: Ein Tag mit Rueda ist kein verlorener Tag! Aber das kann sicher auch jemand besser übersetzen :-)

Neuen Kommentar schreiben