Berlin
03. Oktober 2013

30 Jahre Restaurant Frühsammer in Berlin

Naja, nicht ganz, ein paar davon gehen auf die Rehwiese

Es wurde ein absoluter Kult-Abend. Peter Frühsammer feierte sein 30. Jubiläum in Berlin. Am 1. Oktober 1983 hatte er sein Restaurant Rehwiese eröffnet. Sogar ein paar Stammgäste vom allerersten Abend waren da.

1985 bekam er seinen Stern. So 1986 muss ich das erste Mal dagewesen sein, ich erinnere mich noch, dass das Menü mündlich vorgetragen wurde. Und ich zur Bestellung alles noch mal nachfragen musste. Es war mein erstes Sterne-Dinner und es war großartig!

Zum Jubiläum kochte Peter Frühsammer persönlich seine Rehwiesen-Klassiker: Berglinsen mit Kalbsbries, Karamelisierter Zander auf Karottenbutter, Seezunge mit Meerrettich auf roter Bete, Wildschweinleber mit Apfel, Maronen und Steinpilzen auf Wachholder-Kartoffeltstampf, Lammrücken mit Kräuterkruste, gerösteten Artischocken und Tomatenpolenta. Ja, das waren die 80iger.

HP Wodarz ließ es sich nicht nehmen, das Dessert - Dialog der Früchte - selbst mit einem chinesischen Essstäbchen anzurichten. Dazu erzählte er die Geschichte vom Committee 2000, auf dem er den Dialog erfunden hatte: mit dabei waren Joseph Beuys und Andy Warhol, HPW wollte den wortkargen Warhol aus der Reserve locken und verwischte den Fruchtspiegel vor seinen Augen zur Kunst. Dazu Warhol lakonisch: "Ich esse mich selbst."

Große Ehre für Frühsammer: mitten in der Lese kamen Joachim Heger aus Ihringen und HaJo Becker aus Walluf nach Berlin. Beides Winzer, die schon auf der ersten Weinkarte vor 30 Jahren geführt wurden. Joachim Heger sagte mir, dass die Rehwiese der erste Ort war, wo es seine Weine in Berlin gab.

Und Sonja Frühsammer? Über Sonja sprechen wir die nächsten 30 Jahre.

Wir sehen uns auf der Küchenparty!

Niko Rechenberg

 

Übrigens: Bis zum 5.10. ist das Retro-Menü Bestandteil der Speisekarte.

Und die Küchenparty zum 30. Jubiläum:

10. November 2013 von 13 bis 18 Uhr

An diesem Tag kocht das Frühsammer Team mit Köchen, die dort in diesen 30 Jahren gearbeitet haben und heute ihren eigenen Betrieb führen.

Zugesagt haben: Matthias Buchholz - Gutshof Britz, Berlin Bruno Goppl - Restaurant Glügk, Berlin Andreas Staak - Restaurant Noiquattro, Berlin Benjamin Stoeckel - Restaurant Le Cochon bourgeois, Berlin Guido Kachel - Restaurant Philipppsthal, Philippsthal Jan Körner - Urban Cooking Crew, Berlin Felix Leisegang und Andre Sawahn - Jungbluth, Berlin

Im Preis von 90 Euro sind alle Speise und Getränke enthalten. Anmeldung: Frühsammers Restaurant, Flinsberger Platz 8, 14193 Berlin, Tel: 030 89738628