Honza Klein unterwegs
06. Januar 2011

Adnan eröffnet Restaurant Bey in Berlin

Adnan vor seinem Restaurant Bey in Berlin Foto: Honza Klein

Adnan vorm Restaurant Bey

Zum legendären Restaurant Adnan kommt das Restaurant Bey in Berlin-Charlottenburg

"Mit der Etablierung des Osmanischen Reiches betitelte Bey die Statthalter einer Unterprovinz", heißt es bei Wikipedia. Bey bedeutet indes auch Grand Senior oder eben einfach Herr.

All das trifft sicherlich auf Adnan zu. Der Gastronom mit Stationen im legendären Shell am Savignyplatz und seit fast zehn Jahren im Restaurant seines Namens an der Schlüterstraße eröffnet nun also sozusagen seine eigene Unterprovinz.

Nur zwei Ecken weiter an der Knesebeckstraße 33 macht Adnans Bey die Türen auf. "Ich hatte einfach Lust noch mal etwas neues zu machen", erzählt er. Ganz einfach wird das sicherlich nicht.

Lebt doch das Adnan gerade davon und hat seinen besonderen Reiz, weil der Maitre immer da ist und jedem Gast das Gefühl gibt, wirklich Gast zu sein. Nun muss Adnan wohl ständig von Tür zu Tür eilen, um seiner Passion nachzukommen.

150 Plätze bietet das neue Etablissement mit asiatisch/europäischer Küche. Und eines sei zum Schluss noch erwähnt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist im Adnan fast unschlagbar. Bleibt zu hoffen, dass es sich im Bey ebenso zeigt.

Zur Eröffnungs-Party

Mehr: Zum La Raclette von Peer Kusmagk

Restaurant Bey, Knesebeckstraße 33/Ecke Mommsenstraße, ab 12. Januar

Bin dann mal wieder unterwegs

Euer Honza