Berlin
18. Juni 2011

Albeck & Zehden gibt Restaurant Liebermanns in Berlin ab

Albeck & Zehden führt Pachtvertrag mit dem Restaurant und Café im Jüdischen Museum Berlin nicht weiter

Albeck & Zehden wird sein nach 10 Jahren im August 2011 auslaufendes Pachtverhältnis des Restaurant Liebermanns mit dem Jüdischen Museum in Berlin nicht weiter fortsetzen. Die Gruppe um den Geschäftsführenden Gesellschafter Michael Zehden hatte sich zwar zunächst an der neuen Ausschreibung beteiligt, sich dann aber wieder zurück gezogen.

Als Grund gab Michael Zehden an, dass das vom Museum neu gewünschte Konzept nicht mehr in die gastronomische Konzeption von Albeck & Zehden passe.

Die Gastronomie bei Albeck & Zehden hatte sich in den letzten 12 Monaten qualitativ gesteigert, sei es mit dem neuen Wilson's The Prime Rib Restaurant im Hotel Crowne Plaza, oder mit dem Cateringunternehmen Top Kosher & Gourmet. Albeck & Zehden wolle sich in diese hochwertige Richtung weiter entwickeln.

Das Team des Liebermanns ist sehr stolz darauf, dass es in fast 10 Jahren über 1,4 Millionen Menschen mit modernen und traditionellen jüdischen Speisen aller Art verköstigt hat, darunter Weltstars wie Barbara Streisand, Angelina Jolie, Brad Pitt und Jeff Goldblum.

liebermanns.de