RESTAURANTS
07. September 2014

Ali Güngörmüs Neues Restaurant heißt Pageou

Rakhshan Zhouleh ist der Gastgeber im ehemaligen Restaurant Ederer in München

Viel hatten wir lesen müssen über die Zukunft des Ederer, vieles war falsch, geblieben ist Verwirrung. Erst hieß es, Sternekoch Ali Güngörmüs aus dem Le Canard Nouveau an der Elbchaussee verlässt Hamburg und geht nach München.

Dann kam die salomonische Mitteilung aus dem Hamburger Haus, Ali werde weiterhin das Canard betreiben.

Nun kommt Klarheit in das Spektakel: Ali Güngörmüs' Familie, seine Geschwister übernehmen das Ederer, es heiß ab sofort Pageou und wird restauriert.

Ali kontrolliert wie ein Unternehmer a la Pierre Gagnaire mit mehreren Häusern das Niveau der Küche und der Küchenchefs.

Dazu kann er natürlich in Hamburg bleiben, er hat schließlich in Bahrenfeld noch die ZDF-Sendung "Küchenschlacht" – muss aber viel pendeln.

Es wird spannend: Rakhshan Zhouleh, einer der besten Sommeliers und Maitre wird der Gastgeber. Sie kennen sich aus gemeinsamen Elbchaussee-Zeiten und Rakhshan ist ja Münchner geworden. Nach seinem Weggang aus dem Tantris hat er mehrere Projekte laufen, wie den eigenen Wein, den er gerade abgefüllt hat.

Elisabeth Anetseder, die Sous von Martin Fauster aus dem Königshof in München, wird Küchenchefin, wie mir Rakhshan erzählte. Der Gastraum wird gottseidank modernisiert und gestartet wird Anfang Oktober oder Mitte Oktober, eher doch November, wir kennen das ja von diversen Flughäfen.

Noch Fragen?

Viel Glück Ali & Rakhshan!

Grüße, Niko