Restaurants
10. Februar 2014

Arosa Sylt ohne Henke und Hümbs

Hotel A-Rosa Sylt mit neuem Gastro-Konzept: Büchel löst Henke im neu gestalteten Restaurant Spices ab - Christian Hümbs verlässt La Mer

Drei Jahre nach seiner überaus erfolgreichen Eröffnung geht das A-ROSA Sylt noch genauer auf die Wünsche seiner Gäste ein - vor allem im Gastronomiebereich. „Der Erfolg von A-ROSA beruht auf der Fähigkeit, sich den Bedürfnissen der Gäste ohne Scheu vor Veränderung anzupassen“, sagt A-ROSA Geschäftsführer Horst Rahe. „Wir haben gelernt, dass neben der kulinarischen Qualität und Vielfalt auch atmosphärische Faktoren wie Lebensfreude, Leichtigkeit und eine gute Kommunikation zählen“, sagt Rahe. „Auch in unseren Spitzenrestaurants wollen wir offener und lockerer werden, ohne das gastronomische Niveau zu senken.“ Dieser Anspruch leitet die aktuellen Veränderungen in allen A-ROSA Resorts, auch im A-ROSA Sylt:

Fine Dining Restaurant „La Mer“ hält Kurs, will sich aber öffnen

Das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete „La Mer“ unter der Leitung von Sebastian Zier wird den bewährten Kurs halten – wenn auch ohne Chef-Pâissier Christian Hümbs, der das Restaurant Ende März verlassen wird. Allerdings möchte man nahbarer, lockerer werden, um neben der Feinschmecker-Kundschaft breitere Genießerkreise anzusprechen. Dazu soll auch die neue Möglichkeit beitragen, den Preis der Halbpension auf den Besuch im „La Mer“ anzurechnen. Das Einstiegsangebot wird künftig 68 Euro für ein 2-Gänge-Menü betragen. „Indem wir die Hemmschwelle senken, begeistern wir auch Gäste, die bisher eine Scheu vor der Gourmetküche hatten, für kreative Spitzenleistungen“, erklärt Gordon Debus, Direktor des A-ROSA Sylt.

Darüber hinaus gesteht das „La Mer“ seinen Gästen mehr Freiheit zu: Sie haben künftig die Möglichkeit, à la carte zu speisen oder aus mehreren Gang-Optionen zu wählen. „Unsere Menüs sind fein durchkomponierte Gesamtkunstwerke, aber wer es lieber eine Nummer kleiner mag, ist uns auch willkommen“, sagt Debus.

Neuer Rahmen für das „Spices“ unter neuem Chefkoch

Das beliebte euro-asiatische Restaurant „Spices“, 2013 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, wechselt in die Räume der „Cucina della mamma“, die umfangreich renoviert werden. Das Restaurant steht ab 1. April auch unter neuer Leitung. Die bisherige Chefin Sarah Henke übergibt die Verantwortung an Patrick Büchel, bisher Sous-Chef bei Küchenchef Christian Scharrer im Zwei-Sterne-Restaurant „Buddenbrooks“ des A-ROSA Travemünde. Der gebürtige Hamburger mit Wurzeln in Singapur ist ein jahrelanger Wegbegleiter von Scharrer und ein hervorragender Kenner der fernöstlichen Küche. „Im ‚Spices’ kann Patrick sich endlich ganz seiner Leidenschaft für die asiatische Kochkunst widmen“, schwärmt Resortdirektor Gordon Debus, für den Büchel „die Traumbesetzung“ ist. „Ich bin sicher, Patrick wird bei uns seinen ganz eigenen Stil entwickeln. Wir sind gespannt darauf!“

Der neue Küchenchef übernimmt ein bestens eingeführtes Restaurant, das in den neuen Räumen rund um den „Sushi Cube“ einen geeigneten Rahmen für die außergewöhnliche Küche erhalten wird. Das Interieur kombiniert asiatisch-schlichte Konturen mit edlen Materialien und einer fein abgestimmten Lichtführung.

„Dünenrestaurant“ statt „Cucina della Mamma“

An die Stelle des bisherigen Halbpensions-Restaurants, der Trattoria „Cucina della Mamma“, tritt ein neues Gastro-Konzept, das sich in den neu gestalteten Räumen des bisherigen Restaurants „Spices“ befindet: Das „Dünenrestaurant“ sorgt mit lichtdurchfluteten Räumen, genussvollen und beliebten Speisen für ein entspanntes Urlaubsgefühl. Bodentiefe Panoramafenster geben nun den Blick frei auf die Dünen. Helle Holzmöbel und runde Tische schmeicheln dem Auge und entsprechen dem Wunsch der Gäste nach einer modernen, legeren Gastronomie. Wandpaneele aus dem Holz der Sylter Strandbuden und Akzente aus Treibholz sorgen für Lokalkolorit. Und im Sommer genießen die Gäste auf der großen Dünenterrasse die frische Seeluft. Das reichhaltige Frühstücksbuffet stärkt die Gäste für einen aktiven Tag an der See, wechselnde Themenabende mit Life Cooking und Grillabenden im Sommer machen das Dinner zum Erlebnis.

Der Umzug und Umbau der Restaurants erfolgt dank minuziöser Planung bei laufendem Betrieb und soll am 21. März abgeschlossen sein. Am 1. April ist die offizielle Eröffnung des neuen „Dünenrestaurants“ und des neu gestalteten „Spices“.

Hintergrund: Horst Rahe übernimmt

Das passiert in Travemünde