NEWS
11. November 2015

Assmannshausen Winzer Robert König verstorben

Robert König vom gleichnamigen Weingut im Landhaus Kenner starb nach schwerer Krankheit.

Der 52jährige Spätburgunder-Spezialist aus dem Rheingau starb am vergangenen Freitag. Robert König war Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) und Vorsitzender des Weinbauvereins Assmannshausen - die Winzerkollegen schätzten ihn für seine ehrliche Art und konstruktive Kritik.

Der Weinanbau der Familie König reicht zurück bis 1704. Der diplomierte Weinbauingenieur Robert König jun. war Absolvent der Fachhochschule Geisenheim.

Seine Erfahrung mit dem Spätburgunder hat er seit frühester Jugend durch Überlieferungen seines Großvaters ausbauen können. Traditionsgemäß wird das Weingut von der Familie geführt.

Auf 6,5 Hektar wird fast ausschließlich Rotwein angebaut. Die Phyllitschiefer-Verwitterungsböden im Assmannshäuser Höllenberg sowie die Quarzitphylittböden im Frankenthal sind mit Spät- und Frühburgunderreben bepflanzt.