News
17. April 2015

Baden-Württemberg Winzer rechnen mit Umsatzplus

Weinbauer rechnen nach guter Lese 2014 mit Umsatzplus

Nach einer besseren Weinlese im vergangenen Herbst erwarten die genossenschaftlichen Weinbauern in diesem Jahr höhere Umsätze als im Vorjahr. Die geringeren Erntemengen 2013 hatte sich negativ auf die Erlöse der Winzer und Weingärtner ausgewirkt: 2014 war der Umsatz um 1,1 Prozent auf 541 Millionen Euro gesunken, wie der Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV), Roman Glaser, am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Die Lese 2014 sei dagegen wieder zufriedenstellend gewesen: Mit 170,2 Millionen Litern Most haben die Weinbauer demnach 17,5 Prozent mehr eingelagert als 2013. Dies werde sich voraussichtlich positiv auf die Umsätze 2015 auswirken, sagte Glaser. Rund 70 Prozent der Weinflächen in Baden-Württemberg unterliegen einer Genossenschaft.

Auch die Spargelbauern sind zuversichtlich: «Die Spargelernte hat nicht nur begonnen, sondern augenblicklich sind die Witterungsbedingungen ideal», erklärte Glaser. 2014 wurden 6100 Tonnen Spargel aus dem Südwesten und damit 7 Prozent mehr als im Vorjahr verkauft.

Im BWGV sind etwa neben Landwirten auch Energiebetriebe, Ärzte, Gärtner, Fachhändler und Druckereien sowie Schwimmbad- oder Gasthausbetreiber organisiert. Knapp 850 Genossenschaften gibt es im Südwesten. dpa